Home / Aktuelle News / Heißer Herbst auf Stollenreifen: BIORACER-Cross-Challenge 2016

Heißer Herbst auf Stollenreifen: BIORACER-Cross-Challenge 2016

bcc_bilder_granbiorac_pressefoto_2015-11-08_13-07-04_000003_c

Der Crossboom hält an: Die mitteldeutsche Rennserie BIORACER-Cross-Challenge (BCC) macht 2016 an neun Orten in Sachsen, Thüringen und Sachsen-Anhalt Station. Neben den altbekannten Standorten ist dieses Mal auch ein Newcomer und ein Comeback dabei.

Für alle Crossbegeisterten gilt das Versprechen: Die BCC rockt wieder und der Herbst wird heiß. Bis zu 350 Teilnehmer je Wertungslauf werden wieder erwartet. Neben allen Lizenzklassen – vom Nachwuchs bis zu den Senioren – kommen dabei auch wieder die Hobbyfahrer voll auf ihre Kosten.

Einen Relaunch erhielt auch der serieneigene Onlineauftritt www.bioracer-cross.de. Hier gibt es alle wichtigen Informationen zu den Ausschreibungen, die Vorstellung der einzelnen Rennen und natürlich den aktuellen Ergebnisdienst.

Los geht es wie immer in Grimma. Die Muldestädter kehren zu ihrer ursprünglichen Strecke im Stadtwald zurück und geben damit zum wiederholten Male den Startschuss zum “heißen Herbst” am 16. Oktober.

Eine Woche später reist der Cross-Tross ins Erzgebirge. In Schwarzenberg erwartet die Sportler ein technisch sehr anspruchsvoller Kurs.

Der dritte Lauf ist schon ein Klassiker der Serie: Im sorbischen Radibor organisiert alljährlich am letzten Oktobersonntag der hiesige Inselverein in Zusammenarbeit mit dem RSV Bautzen in sehr familiäres Rennen, bei dem das ganze Dorf eingebunden ist.

Im thüringischen Dornburg bei Jena wird am 6. November beim Schlösserrennen der altbewährte Klassikerkurs unter die Stollenreifen genommen.

Anschließend ein Double-Rennwochenende im Land der Frühaufsteher: Diesmal bereits am Samstag, dem 12. November, ist der Traditionsort Granschütz die Bühne für die sicher wie immer großen Starterfelder bei “Rund um den Auensee“, während eine Tag später die Reise nach Lostau bei Magdeburg geht. Dort gab der ansässige Radclub im Vorjahr ein tolles und hochgelobtes Debüt im Rahmen der BCC.

Sonntags darauf findet lauf Nummer Sieben in Gelenau statt. Nach einer mehrjährigen Pause meldet sich der RSV Venusberg mit seiner Veranstaltung zurück und ist Garant für bestens organisierte Rennen.

Nordhausen ist am Samstag, dem 26. November der Newcomer der Serie. Mit einer bestens organisierten Thüringer Landesmeisterschaft im Vorjahr gab der Verein Harzracing eine eindrucksvolle Bewerbung zur Aufnahme in die BCC ab.

Die Gesamtsieger stehen dann wieder nach dem würdigen Finale am 11. Dezember in Chemnitz fest. Der gastgebende RSV ist ein Verein, der den Crosssport wie kaum ein Anderer “lebt”. Dort wird dann auch die Gesamtsiegerehrung stattfinden, bei der sich die Besten aller Altersklassen über hochwertige Preise der Firma BIORACER ebenso freuen dürfen, wie über die tollen Pokale.

Das Orga-Team und die Veranstalter freuen sich auf eine tolle Cross-Saison und wünschen viel Erfolg bei der BIORACER-Cross-Challenge 2016!

Die BIORACER Cross Challenge 2015 im Überblick:

#1    So, 16.Okt.    Grimma (SAC)

#2    So, 23.Okt.    Schwarzenberg (SAC)

#3    So, 30.Okt.    Radibor (SAC)

#4    So. 06. Nov.    Dornburg (THU)

#5    Sa. 12.Nov.    Granschütz (SAH)

#6    So. 13. Nov.   Lostau (SAH)

#7    So. 20. Nov.   Gelenau (SAC)

#8    So. 26. Nov.   Nordhausen (THU)

#9    So. 11. Dez.    Chemnitz (SAC) 

 

gez. ARGE BCC: Sven Lohse (LV Sachsen); Michael Schurig (LV Thüringen): Winfried Kreis (LV Sachsen- Anhalt)

Alle Infos zur Serie gibt es hier: www.bioracer-cross.de

Check Also

LV-Radsport am Wochenende

SAMSTAG, 18. Mai 2019 Radball: 3. UCI-Weltcup in Mücheln (mit VfH Mücheln und RSV Sangerhausen) …