Home / Radtourenfahren / Radwandern / MTBO

Radtourenfahren / Radwandern / MTBO

Radbreitensport ist für alle, die Bewegung an der frischen Luft und in der Natur lieben. Hier geht es nicht um Schnelligkeit und Platzierungen. Vielmehr ist – bei gewissem sportlichen Ehrgeiz – Fleiß und Ausdauer gefragt.

Rad-Tourenfahren (RTF)

Der Breitensport-Klassiker ist zweifellos das Rad-Tourenfahren (RTF). Bei den ausgeschilderten Rundfahrten im öffentlichen Verkehrsbereich werden je nach Länge der absolvierten Strecke Punkte vergeben, die am Ende zu einer Jahreswertung addiert werden.

1981 als Alternative zum Radwandern aus der Taufe gehoben, wurden RTFs bis zur Wende nur im Westen ausgetragen. Pionier in den neuen Bundesländern war der ESV Bitterfeld. Heide-Tour und Anhaltiner-RTF sind seit 1991 fest im Kalender verankert.

Ein Jahr später zog der Eisleber RC mit der Südharz-Kyffhäuser-RTF nach. Weitere traditionelle Veranstaltungen gibt es beim RSV Wittenberg (Durch den Fläming), RSV Osterweddingen (Börde- und Harztour-Tour), Motor Halle (Mitgas-RTF) und dem RSV Wolfen (Rund um den Petersberg).

Seit 1999 gibt es noch das Countrytourfenfahren (CTF). Abseits der Straße geht es im Winter durch Feld, Wald und Wiese. Auch hier ist Bitterfeld mit der Heidetour Vorreiter und Osterweddingen bietet im Februar „Durch die Sohlener Berge“ an.

Mehr zum RTF unter: rad-net.de/radtourenfahren

Mehr zur CTF unter: rad-net.de/country-tourenfahren

Radwandern

Beim Radwandern können Vereine mit aktiven Mitgliedern Kilometer sammeln. Die zurückgelegten Strecken werden in einem Fahrtenbuch eintragen.

Der Bund Deutscher Radfahrer kührt jährlich die Vereine mit den am meisten absolvierten Kilometern.

Aus Sachsen-Anhalt sind regelmäßig die Akteure des SV Kali Wolmirstedt ganz weit vorn, dürfen sich mehrfacher Bundessieger nennen, zuletzt 2016. Ebenso fleißig unterwegs: Die Gruppe der SG Chemie Bitterfeld.

Die Bedingungen sind in der Generalausschreibung Wanderfahren zu finden. Des Fahrtenbuch (2,50 €/Stück) ist über die LV-Geschäftsstellen zu beziehen. Die Radwander-Teilnehmer-Liste ist kostenlos unter BDR-Breitensport-Regularien/Formulare unter Formulare runterzuladen.

Mehr zum Radwandern unter: rad-net.de/radwandern

MTBO

Radfahren mit Kompass und Karte. Mountainbike-Orientierungsfahren, kurz MBO oder MTBO, ist eine Kombination aus Mountainbiking und Orientieren in unbekanntem Gelände.

Auf einer Karte markierte Punkte werden im freien Gelände nacheinander angefahren. Dabei kann jeder seine Route zwischen den Posten frei wählen. Eine aufstrebende Sportart mit sehr hohem Leistungscharakter.

Neben der körperlichen Kondition sind ein hohes Maß an Konzentration und ein gutes Orientierungsvermögen gefordert.

Seit 2010 haben die Senioren ab 40 Jahren (Masters) ihre eigene WM, bei der 2016 Michael Sturm vom ESV Bitterfeld Silber im Teamwettkampf gewann.

In Deutschland gibt es Bundesranglistenläufe, den sogenannten Deutschland-Cup, und eine nationale Meisterschaft. Dabei landen die Aktiven aus Sachsen-Anhalt regelmäßig auf dem Podest.

Mehr zum MTBO unter: mtbo-deutschland.de