Home / Aktuelle News / Radball: Sangerhausen wird U23-Vizepokalsieger

Radball: Sangerhausen wird U23-Vizepokalsieger

Max Rückschloß und Eric Haedicke (hinten li, rote Trikots) belegten beim U23-Deutschlandpokal den zweiten Rang. Fotoquelle: radball.at)

Die Radballer Max Rückschloß und Eric Haedicke sind Vizesieger im U23-Deutschland-Pokal 2019.

Das Nachwuchsteam des RSV Sangerhausen musste sich im Endspiel nur dem Mitfavoriten RVW Naurod geschlagen geben – und das äußerst knapp.

2:2 trennten sich beide Teams nach der regulären Spielzeit. In der Verlängerung hatte Naurod dann das Glück auf seiner Seite und gewann mit 4:2. Damit verpassten Rückschloß und Haedicke in Filderstadt-Bonlanden die Wiederholung ihres Vorjahreserfolges

In der Vorrunde hatten sich die Titelverteidiger souverän gegen den SV Ehrenberg (8:1), Naurod III (5:1) und Hähnlein (3:0) durchgesetzt.

Auch das Halbfinale gegen den RSV Klein-Winternheim war mit 6:1 keine große Hürde für Sangerhausen.

Erst im Finale stoppten die Nauroder Marco Wagner und Till Wehner, die ebenfalls ungeschlagen durchs Turnier marschierten, den Siegeszug von Haedicke/Rückschloß.

Die Sangerhäuser können nach diesem Erfolg sowie mit dem Gewinn des UCI-Weltcupturnies in Mücheln, dem zweiten Rang beim Deutschland-Pokal der Elite, Platz acht bei der Europameisterschaft und dem zweiten Rang in der 2. Bundesliga Nord auf eine erfolgreiche Saison zurückblicken.

Nun gilt der Fokus der Vorbereitung auf das Aufstiegs-Halbfinale zur 1. Bundesliga am 7. September in Kemnat. (lvr/st)

Alle Ergebnisse unter: radballer.info

Check Also

Radball: Tollwitz gewinnt zum Saisonauftakt den Landespokal

Die Radballer des Tollwitzer RSV sind mit einem Titelgewinn in die Saison 2019/20 gestartet. Das …