LV-Radsport am Wochenende: Medaillenchancen bei erster DM des Jahres

Am kommenden Wochenende finden im Münchner Olympiapark die 69. Deutschen Meisterschaften im Cyclo-Cross statt.

Auf einer 2.800 Meter langen, selektiven Strecke zwischen Olympiastadion und Olympiasee werden in verschiedenen Altersklassen von der U15 bis hin zu den Masters die deutschen Meister gesucht.

Der Samstag steht im Zeichen des Nachwuchses und der Frauen. Aus Sachsen-Anhalt gehen dabei neun Mädchen und Jungen an den Start.

Klare Medaillenanwärterin – wenn nicht sogar Titelfavoritin – ist Edda Bieberle (RSV Osterweddingen) in der weiblichen U15. Bei den vergangenen Titelkämpfen gewann sie DM-Bronze und die abgelaufene Bundesliga-Saison beendete Edda ungeschlagen als Gesamtsiegerin.

Vordere Plätze sind in der U17 ihrem Bruder Onno Bieberle sowie Armin Horn und Tobias Schreiber (beide White Rock Weißenfels) zuzutrauen. Ebenso möglichst weit nach vorn wollen Eero Gündel (RadClub Lostau) und Arthur Horn (White Rock) in der U15 fahren.

Im Feld der weiblichen U19 hoffen unterdessen Lia Planert sowie Celina Polz (beide White Rock) auf eine Top-Zehn-Platzierung und in der U17 hat die deutsche Paarzeitfahr-Meisterin Jette Rasch (Genthiner RC) sicherlich ebenso gute Aussichten auf ein erfolgreiches Rennen.

Am Sonntag ist bei den Männern nur Immanuel Ries von der Radunion Halle am Start und in der Seniorenklasse „Masters II“ treten Michael Polz (White Rock) sowie Mark Huster (Radunion Halle) an.

Insgesamt werden rund 600 Sportlerinnen und Sportler Offroad-Radsport auf höchstem Niveau bieten.

Radpolo-Frauen spielen um Einzug ins Pokalfinale

Am Samstag reisen vier Frauen-Duos zum Halbfinale des Radpolo-Deutschlandpokals nach Darmstadt. Dort spielen in Gruppe I Lea Proske/ Laura Herrmann (Reideburg II) und Alina Wittig/ Lea Lubisch (Lostau) um den Einzug in die Endrunde.

In Gruppe II treten die deutschen Meisterinnen Kristin Nadpor/ Kristin Hesselbarth (Reideburg) und Caroline Opitz/ Cindy Schüßler (Tollwitz) an. Von den jeweils sechs Mannschaften kommen die besten vier Teams weiter.

Saisonauftakt der 2. Radball-Bundesliga

Unterdessen startet für die Mannschaften der 2. Radball-Bundesliga die neue Saison. Fünf Teams aus Sachsen-Anhalt spielen in der Nord-Staffel.

Zum Auftakt treffen RSV Sangerhausen I (Leon Gebser/ Eric Haedicke) und Sangerhausen II (Max Beck/ Peter Krause) im sächsischen Borna unter anderem auf den Reideburger SV (Daniel Leich/ Norbert Seils), Tollwitzer RSV (Oliver Uhlirsch/ Christian Kühn) und VfH Mücheln (Marc Wöllner/ Dominic Espen).

Auf Landesebene geht die Radball-Verbandsliga in die dritte Runde. Gastgeber ist Colbitz.

Am Sonntag ist der Hallenradsport-Nachwuchs dran. In Bad Dürrenberg empfängt Gastgeber Tollwitz die U15- und U13-Radballteams zum vierten Spieltag der Schülerliga. Die U19-Radpolo-Mädchen tragen in Lostau die fünfte Punktspielrunde aus. (lvr/rad-net)

*-*-*-*

14./15. Januar 2023

Cyclo-Cross: Deutsche Meisterschaft 2022/23 in München

  • U15w: Edda Bieberle (RSV Osterweddingen)
  • U15m: Eero Gündel (RadClub Lostau), Arthur Horn (White Rock Weißenfels)
  • U17w: Jette Rasch (Genthiner RC)
  • U17m: Onno Bieberle (RSV Osterweddingen), Armin Horn, Tobias Schreiber (beide White Rock Weißenfels)
  • U19w: Lia Planert, Celina Polz (beide White Rock Weißenfels)
  • Männer: Immanuel Ries (Radunion Halle)
  • Masters II: Michael Polz (White Rock), Mark Huster (Radunion Halle)

Starlistestatic.rad-net.de/…dm-cross_startlisten_v3.pdf 

Samstag, 14. Januar

Radpolo Deutschlandpokal, Halbfinale in Darmstadt

  • Gruppe I mit Reideburg II (Lea Proske/ Laura Herrmann), Lostau (Alina Wittig/ Lea Lubisch)
  • Gruppe II mit Reideburg I (Kristin Nadpor/ Kristin Hesselbarth), Tollwitz (Caroline Opitz/ Cindy Schüßler)

2. Radball-Bundesliga, 1. Runde in Wettenberg und Borna

  • Gruppe I mit: RSV Sangerhausen I (Leon Gebser/ Eric Haedicke), Sangerhausen II (Max Beck/ Peter Krause)
  • Gruppe II mit: Reideburger SV (Daniel Leich/ Norbert Seils), Tollwitzer RSV (Oliver Uhlirsch / Christian Kühn), VfH Mücheln (Marc Wöllner/ Dominic Espen)

Radball-Verbandsliga, 3. Runde in Colbitz mit Colbitz I + II, Magdeburg IV, Magdeburg V (U19), SV Wolmirsleben/Unseburg/Tarthun I + II

Sonntag, 15. Januar

Radball-Schülerliga, 4. Runde in Tollwitz mit Lostau, Tollwitz, Zscherben (alle U15), Reideburg I + II, Tollwitz II, Zscherben II (alle U13)

Radpolo Juniorinnen-Liga, 5. Runde in Lostau mit Lostau I bis III, Tollwitz, Jänkendorf I + II

Check Also

Radball: Durchwachsener Start in die 2. Bundesliga

Einen durchwachsenen Saisonstart gab es für die Radball-Zweitligisten aus Sachsen-Anhalt. Während das neu formierte Team …