Home / Aktuelle News / BMX Freestyle Park: Rebecca Berg steigert sich beim UCI-Weltcup in Montpellier

BMX Freestyle Park: Rebecca Berg steigert sich beim UCI-Weltcup in Montpellier

Rebecca Berg. (Foto: @55naoking)

Sehr zufrieden war Rebecca Berg mit ihrem Abschneiden beim 2. UCI-Weltcup im BMX Freestyle Park. Im französischen Montpellier landete die 27-jährige Stendalerin in der Endabrechnung auf dem 19. Platz.

In der Qualifikation am vergangenen Donnerstag erzielte Berg 48 Punkte und sicherte sich als 22te die Teilnahme am Halbfinale. Dort steigerte sich die Nationalkader-Sportlerin, die seit 2017 für congrav new sports aus Halle/Saale bei den Contests antritt. Sie erzielte mit ihrem Lauf 60 Zähler.

Das reichte zwar nicht für den Einzug in die Endrunde. Dort starteten die besten zwölf Frauen. Doch der Abstand zu Rang zwölf war nicht hoch, so dass sich die amtierende deutsche Vizemeisterin für die anstehenden Weltranglisten-Turniere und dem 3. UCI-Weltcup im Oktober durchaus Hoffnung auf eine Finalteilnahme machen kann.

Berg freute sich zudem vor allem über zwei Dinge. Zum einen über einen gelungenen Trick, den sie erst unmittelbar vor dem Wettkampf gelernt hatte. Und zum anderen über das große Teilnehmerfeld bei den Damen. “Wir wachsen”, schrieb sie auf ihrem Instagram-Account.

Im Vergleich zum ersten UCI-Weltcup Ende April in Hiroshima, kann Berg eine Leistungssteigerung verzeichnen. In Japan wurde Berg mit 58 Punkten 21te. (lvr/st)


*-*-*-*

2. UCI-Weltcup BMX Freestyle Park – Platzierungen

Qualifikation:
5. Lara Marie Lessmann (GER) 74.40
9. Jennifer Wohlrab (GER) 63.20
22. Rebecca Berg (GER) 48

Halbfinale:
6. Lara Marie Lessmann (GER) 78.20
11. Jennifer Wohlrab (GER) 70.00
19. Rebecca Berg (GER) 60

Finale (Top 12):
3. Lara Marie Lessmann (GER) 84.60
11. Jennifer Wohlrab (GER) 64.80

Zwischenstand UCI-Weltrangliste
2. Lessmann, Lara Marie – 4.870
12. Wohlrab, Jennifer – 1.990
17. Berg, Rebecca – 900

Alle Ergebnisse unter: www.fise.fr/fise-montpellier-2019

Check Also

MTB-DM: Evelyn Behre in den Top Zehn – Weitere gute Mittelfeldplatzierungen

Für sechs LVR-Fahrerinnen und Fahrer stand am 6. Juni ein Saison-Höhepunkt auf dem Programm: Im hessischen …