Home / Aktuelle News / BMX-Freestyle: Rebecca Berg sichert sich DM-Silber

BMX-Freestyle: Rebecca Berg sichert sich DM-Silber

In der deutschen Gesamtwertung der German Open auf Rang drei, aber deutsche Vizemeisterin des BDR: Rebecca Berg (2. v. re.).

In der Endabrechnung landete Rebecca Berg aus Stendal bei den German Open der BMX-Freestyler in Oldenburg auf Rang vier. Damit war die Bundeskader-Athletin am vergangenen Wochenende zweitbeste Deutsche im internationalen Feld der Lizenzfahrer. Das brachte wichtige Punkte für die Weltrangliste, die zur Teilnahme am Weltcup entscheidet.

Doch obwohl Berg, die für den halleschen Verein congrav new sports antritt, in der Wertung um die erste deutsche Meisterschaft seit elf Jahren auf dem dritten Rang landete, darf sich “Becci” deutsche Vizemeisterin 2019 nennen.

“Etwas verwirrend”, wie freedombmx.de, das deutsche Fachmedium für BMX-Freestylesport, in seinem Beitrag zu den German Open feststellt. Denn in manchen Klassen gab es eben zwei Gewinnerinnen und Gewinner.

freedombmx.de erläutert: “Deutsche Meisterin beziehungsweise deutscher Meister konnten nur lizenzierte Fahrerinnen und Fahrer werden, während man den die German Open auch ohne Vereinszugehörigkeit gewinnen konnte.”

Der Hintergrund: Der BDR vergab erstmals seine Meistertitel und Medaillen – und das natürlich an seine (lizenzierten) Mitglieder, zu denen seit 2017 auch Rebecca Berg gehört.

Da die außerhalb von Verbandsstrukturen gewachsene BMX-Szene aber nicht vom Contest ausgeschlossen werden sollte, wurde sich im Vorfeld auf zwei Wertungen geeinigt.

Lange Zeit zum Feiern blieb Rebecca Berg allerdings nicht. Bereits am Mittwoch ging es weiter in Richtung Raleigh in North Carolina (USA).

Dort sammelt die deutsche Auswahl bei einem C1-Contest weitere Punkte für die Weltrangliste. Und von dort aus geht es fast direkt weiter zum ersten UCI/FISE-Weltcup der Saison, der vom 19. bis 21. April im japanischen Hiroshima ausgetragen wird. (lvr/st)

Check Also

LV-Radsport am Wochenende

SAMSTAG, 18. Mai 2019 Radball: 3. UCI-Weltcup in Mücheln (mit VfH Mücheln und RSV Sangerhausen) …