Home / Aktuelle News / Alles Gute fürs neue Jahr

Alles Gute fürs neue Jahr

Das neue Jahr ist bereits einige Tage alt. Dafür wünschen wir euch allen natürlich nur das Beste!

Immerhin, das erste Wochenblatt unseres Kalenders 2021 (Foto) macht uns Mut – auch wenn die ersten Nachrichten für die (Rad-)sportfamilie sicher nicht leicht zu verdauen sind.

Wir alle müssen mit verlängerten Einschränkungen zur Eindämmung der aktuellen Pandemielage rechnen – Bund und Länder werden den aktuellen Lock-Down aufgrund des nach wie vor hohen Infektionsgeschehens aller Wahrscheinlichkeit nach verlängern.

Das trifft besonders die Hallenradsportler. Die Radball- und Radpoloteams mussten Anfang November den gerade angelaufenen Nachwuchs-Spielbetrieb wieder einstellen und die Verbands- sowie Landesoberliga im Radball wartet weiter auf den ersten Spieltag.

Rund 20 Turniere sind seither auf Landesebene bereits ausgefallen beziehungsweise vorläufig auf unbestimmt verschoben. Bis Ende Januar kommen mehr als zehn weitere Punktturniere hinzu, die nicht stattfinden können.

Auf Bundesebene wurde die Deutschlandpokal-Endrunde 2020 mit dem Finalisten RSV Zscherben endgültig abgesagt. Der Start der 2. Bundesligen 2021 im Radball sowie Radpolo mit mehren Teams des LV Sachsen-Anhalt verzögert sich nun ebenso wie der Auftakt der Pokalrunden.

Die Kunstradkinder müssen gleichfalls noch eine Weile auf ihren ersten Wettkampf seit dem 7. März 2020 warten. Alle Hallendisziplinen leiden vor allem darunter – trotz Sonderregelungen in Sachsen-Anhalt für Kinder- und Nachwuchsleistungssport – seit November gar nicht mehr trainieren zu können.

Ebenso fiel die komplette Cross-Saison aus. Selbst optimistisch angelegte Verschiebungen wie eines der größten Cross-Events in Mitteldeutschland, “Rund um den Auesee” des Weißenfelser MTB-Clubs White Rock, wurde endgültig abgesagt.

Aber es gibt auch gute Nachrichten. So war der 1. e-Cycling Nachwuchscup ein sehr guter Erfolg. An einer Neuauflage im Februar wird bereits gearbeitet. Über den e-NWC entstanden bereits Freundschaften und kleinere Trainingsgruppen.

Der neue MTB-Landestrainer Jonas Otto bietet ab diesem Januar in enger Absprache mit Rennsport-Landescoach Andreas Kindler ein virtuelles Training an, welches landesverbandsoffen abgehalten wird.

Zudem ist individuelles Radtraining an der frischen Luft zu zweit oder mit dem eigenen Hausstand jederzeit möglich. Das nutzte am 31. Dezember auch White Rock Weißenfels, der zum traditionellen Silvesterradeln in Kleinstgruppen aufrief und die zugesandten Fotos nun auf seiner Homepage veröffentlichte.

Insofern schauen wir optimistisch nach vorne und werden versuchen, weiterhin das Beste aus der aktuellen Lage zu machen. (lvr/st)

Check Also

Rennsport: Edda Bieberle gewinnt in Meiningen – Weitere Podest- und Top-Zehnplatzierungen

Beim Straßen-Radrennen „29. Meininger Radrennen / Velo Grand-Prix“ gab es für die teilnehmenden Sportler/innen aus …