Home / Aktuelle News / Straße: DM-Bronze für Anna Zdun im Einzelzeitfahren

Straße: DM-Bronze für Anna Zdun im Einzelzeitfahren

Anna Zdun auf dem Weg zum DM-Bronze im Einzelzeitfahren der U19-Juniorinnen. (Foto: privat)

Anna Zdun vom RSV Osterweddingen hat ihre zweite nationale Medaille der Saison 2018 gewonnen.

Bei der deutschen Meisterschaft im Einzelzeitfahren der weiblichen U19 fuhr die BDR-Nationalfahrerin auf der 18,5 Kilometer langen Strecke rund um Otter die drittschnellste Zeit und sicherte sich mit 1:30 Minuten Rückstand auf die Siegerzeit Bronze.

Hannah Ludwig gewann in Otter vor Dorothea Heitzmann aus Lostau und Anna Zdun. (Foto: LVR)

Zdun, deutsche Zeitfahrmeisterin der U17 des Vorjahres, hatte in ihrem ersten Jahr bei den Juniorinnen bereits bei der Berg-DM 2018 den dritten Platz belegt.

Derweil wurde Hannah Ludwig (Mangertseder-BRV/RLP/WRSV) ihrer Favoritenrolle gerecht. Die 18-Jährige lieferte mit 25:11 Minuten die Bestzeit ab. Mit 1:27 Rückstand fuhr Dorothea Heitzmann (RC Lostau/Maxx Solar-Lindig) auf Platz zwei, so dass sogar der Vizetitel indirekt nach Sachsen-Anhalt ging.

Dorothea Heitzmann (Foto: privat)

Ludwig indes hat nun alle drei deutschen Meistertitel auf der Straße inne.

Im Rennen der Junioren fuhr Max Schlüter vom RSV Lutherstadt Wittenberg laut Landestrainer Andreas Kindler ein solides Rennen im hochlassigen Teilnehmerfeld. Der Zeitfahr-Landesmeister fuhr im Schnitt schneller als 42 Stundenkilometer und landete mit 26:05 Minuten auf Platz 76 von insgesamt 87 Startern.


Den Titel sicherte sich Michel Heßmann (Rose Team NRW) mit einer Fahrzeit von 22:51 Minuten vor Jakob Geßner (Stevens Juniorenteam Thüringen) und Luca Bockelmann (Paul Voss Development Team), die acht beziehungsweise zwölf Sekunden Rückstand aufwiesen.

Die männliche U17-Jugend Sachsen-Anhalts war unterdessen bei bei der internationalen Young-Classics-Tour in Hamburg unterwegs. Moritz Kärsten, Peter Zdun (beide Osterweddingen) und Christoph Heitzmann (RadClub Lostau) fuhren zusammen mit Verstärkung aus Thüringen gut mit und erreichten einige gute Platzierungen auf den Etappen.

Das Team Sachsen-Anhalt bei den EuroEyes-Youngclassics in Hamburg. (Foto: LVR)

Die LVR-Kader der U13 und U15 bereitete sich mit einem gemeinsamen Trainingslehrgang am Sonntag auf die anstehende Kids-Tour vor.

“Danke an alle Trainer vor Ort und an alle Vereine für die Unterstützung auch an diesem intensiven Wochenende”, sagte Landestrainer Andreas Kindler abschließend.

Check Also

LV-Radsport am Wochenende

SAMSTAG, 18. Mai 2019 Radball: 3. UCI-Weltcup in Mücheln (mit VfH Mücheln und RSV Sangerhausen) …