Spendenaktion: LVR trägt bei “Energie wird Natur” zu neuem Rekord-Ergebnis bei

LVR-Geschäftsführer Stefan Thomé (li.) und MTB-Landestrainer Jonas Otto unterstützten “Energie wird Natur” in diesem Jahr nicht nur auf dem Fahrrad. (Foto: D. Nishen/netwerk-natur)

Ein neues Rekord-Ergebnis gab es vergangene Woche beim Spenden-RadelnEnergie wird Natur” in Magdeburg.

Bei der Zieleinfahrt am Samstag standen nach vier Tagen 10.027 Watt auf den Bildschirmen – zum ersten Mal ein fünfstelliges Ergebnis.

40 Cent pro Watt – und damit 4.011 Euro – hatten die Spendenpartner damit schon in Fördertopf gelegt. Und angesichts dieses phantastischen Ergebnisses wurde der Betrag auf 6.000 Euro angehoben.

Damit gibt es je 500 Euro für jedes der zwölf Naturprojekte, die von den Magdeburger Schulen eingereicht worden sind.

LVR Partner der ersten Stunde

Einen kleinen Anteil daran hatte der LV Radsport Sachsen-Anhalt, der von Anbeginn seit 2019 dabei ist. Dieses Mal beteiligten sich LVR-Geschäftsführer Stefan Thomé und MTB-Landestrainer Jonas Otto mit einem gemeinsamen Spendensprint an der Sammelaktion und kamen auf insgesamt rund 200 Watt.

“Ein großes Dankeschön an alle TeilnehmerInnen, die zu diesem großartigen Ergebnis beigetragen haben”, freute sich Initiator Dirk Nishen von “netzwerk natur” – einer Plattform, auf der sich unterschiedliche Partner, Vereine, Verbände, Unternehmen und Einzelpersonen zusammenfinden, um in konkreten Projekten für Naturschutz und Umweltbildung aktiv zu sein. “Seit 2012 entwickeln und realisieren wir gemeinsam mit unseren Partnern derartige Projekte”, so Nishen.

“Dem LVR und dessen Geschäftsführer Stefan Thomé möchte ich für die tatkräftige Unterstützung am Freitag danken”, betonte Nishen zudem.

Denn neben dem Spendensprint hatte Thomé am Freitag die Moderation übernommen und dabei unter anderem die U13 des Fußball-Zweitligaaufsteiger FC Magdeburg sowie die U23-Youngsters des frisch gebackenen deutschen Handballmeisters SC Magdeburg zu Höchstleistungen motiviert.

“Sicher war die Entscheidung, die Aktionstage in den Juni zu legen, richtig. Man merkte einfach, dass eine deutliche Aufbruchstimmung da war, auch wenn Corona immer noch präsent ist”, freute sich Nishen über die gute Beteiligung der Besucher des Alleecenters Magdeburg, die damit Engagement für Natur, Umwelt, Stadtzukunft zeigten.

 

 

Check Also

Radtourenfahren: Mit LVR und Radio SAW ging es rund um Aschersleben

Am Sonntag (19.6.) feierte Radio SAW zusammen mit dem Autohaus Schmidt&Söhne in Aschersleben das erste …