Home / Aktuelle News / MTB: Beim 16. Mosigkauer Mountainbike-Rennen gibt’s eine Premiere

MTB: Beim 16. Mosigkauer Mountainbike-Rennen gibt’s eine Premiere

Zum vierten Mal findet am Samstag die Dessauer MTB-Schulmeisterschaft & 1. Fahrradkörbchen Rennen statt.

Schulmeisterschaft: Gewertet werden alle Kinder und Jugendlichen, die bei der Anmeldung eine Schule angegeben haben. Die Schule mit den meisten Starten erhält einen Ehrenpokal. Die 2. und 3. platzierte Schule erhält ebenfalls einen Pokal.

Fahrradkörbchen Rennen: Anmeldebedingung ist ein Mindestalter von 16 Jahren und ein fahrtüchtiges Fahrrad mit der Größe des Fahrrad entsprechenden normalen Fahrradkörbchen. Fahrradhelm ist Pflicht. Es gibt nur eine Wertung, gefahren wird um den Wanderpokal des Mosigkauer Fahradkörbchen Rennen. Je nach Anzahl der Anmeldung können Vorausscheide gefahren werden.

Für den Entscheid werden drei Runden auf den Sportgelände gefahren. Über den Sieg entscheidet eine unabhängige Schiedsrichterkomission. Eine Zeitmessung findet für dieses Rennen nicht statt. Die Teilnahmebedingungen werden mit der Unterschrift bei der Anmeldung anerkannt und bestätigt. Im weiteren bestehen die allgemeinen Bedingungen und Hinweise der Veranstaltung.

*-*-*-*

Ausschreibung für das 16. Mosigkauer Mountainbike Rennen

4. Dessauer MTB Schulmeisterschaft & 1. Fahrradkörbchen Rennen

Datum: 26.09.2020

Ort: Sportplatz Mosigkau, John-Scheer-Straße 2, 06847 Dessau-Roßlau, OT Mosigkau

Uhrzeit: ab 12 Uhr

Veranstalter: PSV 90 Dessau-Anhalt e.V.

Art der Veranstaltung: Mountainbikerennen

 

Anmeldung

Onlineanmeldungen mit Vorabüberweisungen: bis 19.09.2020
Kinder (bis 12 Jahre):            Frei
Jugend (13 bis 16 Jahre):       4 €
Erwachsene (ab 17 – Ü 60):   15 €
Fahrradkörbchen Rennen       2 €

unter https://my3.raceresult.com/116839/ oder über die Homepage: http://www.psv90-dessau.de/psv-90-home.html

(die Bezahlung des Nenngeldes erfolgt per Überweisung bei einer Voranmeldung (bitte am Tag des Rennens einen Überweisungsbeleg vorzeigen)

Vor Ort Anmeldungen und Bezahlung: am 26.09.2020, von 10:00 bis 12:00 Uhr
Kinder (bis 12 Jahre):            Frei
Jugend (13 bis 16 Jahre):       4 €
Erwachsene (ab 17 – Ü 60):   18 €
Fahrradkörbchen Rennen       2 €

Hinweis: Es erfolgt eine elektronische Zeitmessung. Es wird kein Pfandgeld erhoben, aber bei Verlust eines Transponders kostet das den Fahrer/ Starter 20 EUR. Duschen und Umkleiden sind vorhanden

Nenngelder:
Kinder (bis 12 Jahre):            Frei
Jugend (13 bis 16 Jahre):       4 €
Erwachsene (ab 17 – Ü 60):   15 € bei Voranmeldung und Überweisung, 18 € bei einer Anmeldung und Bezahlung vor Ort
Fahrradkörbchen Rennen       2 €

 Rennen & Teilnehmer:

 Erwachsenrennen

Länge des Rennens

 

Ca. 25 km

3 Stadionrunden und 3 Runden

von ca. 8.2 km

Ca. 41 km

3 Stadionrunden und 5 Runden

von ca. 8.2 km

Geschlecht

 

männlich weiblich männlich weiblich
19-40 Jahre

 

x x x x
41- 60 Jahre x

 

x x x
Ü 60 Jahre

 

x x x x

Stichtag des Geburtstages ist der 26.09.20, das heißt beim Beispiel 19–40 Jahre, der/die Teilnehmer/in fährt in der Klasse 19–40 Jahre, wenn sie/er am 26.09.20 noch nicht 41 Jahre alt ist.

Jugendrennen

Länge des Rennens

 

Ca. 10 km

 1 Stadionrunde und 1 Runde von

ca. 8.2 km

Geschlecht

 

männlich weiblich
17 – 18 Jahre

 

x x

Teilnehmen kann jeder, der das 16. Lebensjahr vollendet hat. Im Alter von 17-18 Jahren wird die Erlaubnis der Erziehungsberechtigten verlangt.

Kinderrennen

Länge des Rennens 1 Stadionrunde 2 Stadionrunden ca. 6 km 2 Stationrunden

2 verkürzte Runden

Geschlecht männlich weiblich

 

männlich weiblich männlich weiblich
Bis 6 Jahre

 

x x
7-8 Jahre

 

x x
9-10 Jahre

 

x x
11-12 Jahre

 

x x
13-14 Jahre

 

x x
15-16 Jahre

 

x x

Stichtag des Geburtstages ist der 29.09.20, das heißt beim Beispiel 9–10 Jahre, das Kind fährt in der Klasse 9–10 Jahre, wenn es am 26.09.20 noch nicht 11 Jahre alt ist)

Zur Teilnahme eines Kindes wird immer die Erlaubnis der Erziehungsberechtigten verlangt.

Prämien:
Urkunden: Jeder 1.- 3.  Platzierte in der Erwachsenengruppe, jedes 1. – 3. platzierte Kind bekommt eine Urkunde und  jedes teilnehmende Kind erhält eine Teilnahmeurkunde.

Pokale: Jeder 1. Platzierte in der Erwachsenengruppe und jedes 1.- 3. platzierte Kind (0-16 Jahre) in der Kindergruppe erhält einen Pokal.

Sachprämien: Jeder 1.-3. platzierte Fahrer in der Erwachsenengruppe bekommt eine Sachprämie.

Ablaufplanung:
bis 30 min vor Start des jeweiligen Rennen – Nennungs- und Anmeldeschluss (Anmeldung vor Ort)
13:00 Uhr       1. Kinderrennen (bis 6 Jahre) 1 Stadionrunde
13:15 Uhr       2. Kinderrennen (7-12 Jahre) 2 Stadionrunden
13:40 Uhr       Fahrerbesprechung der Jugend und Erwachsenen Rennen
13:50 Uhr       Fahrradkörbchenrennen 3 Stationrunden
14:20 Uhr       3. Jugendrennen (13-16 Jahre) 2 Stadionrunden 2 verkürzte Runden ca. 6 km
14:30 Uhr       Start aller Fahrer der Altersklasse 17-18 (8,2 km Strecke)
15:00 Uhr       Start aller Fahrer für die 41 km Strecke
15:15 Uhr       Start aller Fahrer der 25 km Strecke
17:30 Uhr       Siegerehrung der 25 km und 41 km Strecken

Die Siegerehrung der Kinder und Jugendrennen finden entsprechend angepasst zwischen den Rennen statt.

Start:
Gruppen-Massenstart, es starten alle Starter einer Altersklasse männlich und weiblich gemeinsam.
Der Veranstalter kann auch verschiedene Altersklassen und Distanzen gemeinsam starten lassen.

Streckenführung: Es wird nach dem Start eine Stadionrunde gefahren. Nach dieser Runde wird das Starterfeld auf den Rundkurs geleitet. Dieser ist 3- bzw. 5-mal zu fahren. Während der Runden wird die Stadionrunde jeweils 1-mal gefahren. Nach Vollendung der letzten Runde wird noch eine Stadionrunde als Finale gefahren. Erst dann wird die Fahrtzeit gestoppt. Das bedeutet, dass die Starter mit 3 Runden insgesamt 3-mal und die Starter der 5 Runden insgesamt 5- mal die Stadionrunde während des Rennens absolvieren zzgl. der Startrunde.

Zeitnahme / Wertung: Es wird die gesamte Fahrzeit gemessen und der Platzierung zu Grunde gelegt. D.h. der Fahrer mit der wenigsten Fahrzeit ist Sieger. Strafzeiten gibt es nicht. Fahrer die die Strecke nicht vollständig fahren (dh. die ausgeschriebene Strecke verlassen und das Rennen damit verkürzen) werden vom Rennen disqualifiziert.

Hinweise: Es gelten die zum Tag des Rennens gültigen Bestimmungen der Verordnung zur Corona- Pandemie.

Im Start- Zielbereich ist eine elektronische Zeitnahme aufgebaut, die zwingend zu durchfahren ist. Dieser Punkt ist auch einer von mehreren Zählpunkten bzw. Durchfahrtskontrollen. Diese dienen der Einhaltung der Streckenführung und als Meldepunkte für Unfälle oder sonstigem. Die Fahrer  müssen nicht anhalten, stempeln oder sonstiges, sie werden durch Streckenposten gezählt und notiert.

Das Verlassen der Strecke ist strikt untersagt, da am Rand bzw. auf einer Länge von 200m durch ein Naturschutzgebiet gefahren wird. Auf dem Teilstück des Naturschutzgebietes sollte jeglicher Lärm vermieden werden, insbesondere das Anfeuern durch Zuschauer wird vom Veranstalter untersagt.

Die Streckenführung ist zum Teil sehr eng als Single Trail  mit einer Länge von ca. 300 m. Hier ist sportliches Fair Play gefordert. Teilweise führt die Strecke auf eine öffentliche Straße mit einer Länge von ca. 750 m. Eine Sperrung für das Rennen erfolgt nicht, es sind Sicherungsposten an der Auffahrt und Abfahrt positioniert. Jeder Teilnehmer nimmt eigenverantwortlich in dem Teil am Straßenverkehr teil, ohne Sonderrechte durch die Veranstaltung zu besitzen.

Die Strecke ist durch ihren Charakter auch bei schlechtem Wetter zu fahren und es wird keine Absage durch normale Schlechtwetterlagen zu befürchten sein.

Ehrungen durch Sachpreise erfolgt für die Sieger und Platzierten. Am Tag des Rennens wird die Möglichkeit bestehen, den Kurs ab 12:00 Uhr bis 13:00 zu befahren. Der Kurs ist ausgeschildert und zum Teil abgesperrt.

Um 13:15 Uhr wird eine Fahrerbesprechung an dem Zeitnahme-/ Anmeldungswagen durchgeführt, an der unbedingt teilgenommen werden sollte.

Das Heranfahren mit Motorfahrzeugen an die Strecke ist zu vermeiden und für die Dauer des Rennen bzw. Auf,-und Abbau nur für die Organisatoren und Helfern erlaubt. Im Bereich des Naturschutzgebietes ist das Befahren mit Motorfahrzeugen grundsätzlich verboten.

(Urkunden, Prämien sowie Pokale können nicht nachgesendet werden / (Änderungen bleiben vorbehalten)

Es ist eine öffentliche Veranstaltung. Zuschauer und Gäste, die mit der Erstellung und Verwendung von Fotos nicht einverstanden sind, dürfen dies deutlich machen, die Veranstaltung verlassen oder einfach aus dem Bild gehen. Erfolgt trotz dieses Hinweises keine ablehnende Reaktion, geht der Veranstalter davon aus dass dann hierin eine stillschweigende Einwilligung zur Verwendung der Fotos zu sehen ist. Einer Verwendung durch den Veranstalter in dem angekündigten Umfang steht dann also nichts entgegen.

Check Also

Rennsport: Edda Bieberle gewinnt in Meiningen – Weitere Podest- und Top-Zehnplatzierungen

Beim Straßen-Radrennen „29. Meininger Radrennen / Velo Grand-Prix“ gab es für die teilnehmenden Sportler/innen aus …