Amtliche BDR-Bekanntmachung: Lizenzanträge 2019

Ab dem 20. Oktober 2018 können die Lizenzanträge für 2019 auf der Online-Anwendung für das Lizenzwesen (lizenzen.rad-net.de) heruntergeladen bzw. erstellt werden.

Für alle Lizenznehmer aus 2018 ist der Lizenzantrag als Wiederholungsantrag bereits im System hinterlegt. Dieser muss zwingend – auch bei einem Landesverbands-/Vereinswechsel – genutzt werden.

Die Anträge können online bearbeitet werden. Dazu gehört auch die Möglichkeit das Lizenzfoto (Foto im Passbildformat) hochzuladen bzw. auszutauschen.

Bearbeiten können die Anträge die Vereins-Lizenz-Verwalter, sowie jeder Lizenznehmer selbst. Zugänge aus den Vorjahren behalten dafür ihre Gültigkeit. (…)

Für die eigentliche Lizenz-Beantragung ist aus rechtlichen Gründen, wie in den Vorjahren, eine Originalunterschrift notwendig. Das bedeutet, dass der online ausgefüllte Lizenz-Antrag ausgedruckt und mit allen notwendigen Unterschriften im Original über den Verein beim jeweiligen Landesverband eingereicht werden muss (kein Scan oder Fax)!

Ausnahme bilden Lizenzanträge mit Eilzustellung. Diese können vom Lizenznehmer über den Verein (ebenfalls mit Originalunterschrift) direkt bei der BDR-Lizenzstelle (rad-net GmbH in Hagen) eingereicht werden. Die Freigabe des zuständigen Landesverbandes erfolgt dann über die Online-Anwendung.

Wichtige Hinweise zur Lizenzverwaltung sind den FAQ enthalten.

FAQ Lizenzen

Check Also

Rennrad: Edda Bieberle wird Gesamt-Zweite der TMP-Tour

Der LV-Rennsportnachwuchs hat sich bei der TMP-Tour in Thüringen gut geschlagen. Bei der Rundfahrt rund …