Rennsport: Tina Rücker mit U17-Nationalteam in Italien

Tina Rücker (Mitte)
Tina Rücker (Mitte) im BDR-Nationaltrikot.

Tina Rücker vom RSV Osterweddingen hat erfolgreich ihren ersten internationalen Einsat im Nationaltrikot des Bund Deutscher Radfahrer absolviert.

Bei Italien-Rundfahrt „3 Giorni Giudicarie Dolomiti“ belegte die U17-Fahrerin den 15. Platz der Gesamtwertung und trug dabei auch zum dritten Rang von BDR-Teamkollegin Antonia Betzinger bei.

Die dreitägige Tour, deren Gesamtergebnis anhand der Platzierungen in an den einzelnen Renntagen ermittelt wurde, bestand aus einem Prolog, einem acht Kilometer Einzelzeitfahren und einem 60 Kilometer langen Straßenrennen.

Schon an den ersten beiden Tagen brachten sich die deutschen Fahrerinnen in eine gute Ausgangslage. Betzinger wurde beide Male Fünfte.

„Die Mädchen zeigten eine hervorragende Teamleistung und setzten unsere Taktik um. Wichtig ist für uns das Sammeln von Erfahrungen im internationalen Vergleichen, sodass die Sportlerinnen auf ihre weitere sportliche Laufbahn vorbereitet werden“, sagte Bundestrainer Josef Schüller nach der Tour.

Der LV Sachen-Anhalt war zudem auch im Betreuerstab vertreten. LV-Vizepräsidentin für Rennsport, Ines Rosse (Bahrendorf/Foto: 4. v.l.) begleitete die Mädchen als Co-Trainerin. (lvr)

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von TNT_rücker (@tnt_rucker)

Check Also

Cross: Mitteldeutsche Gunsha-Challenge startet Sonntag – Drei Stationen in Sachsen-Anhalt

Am kommenden Sonntag startet in Radibor bei Bautzen die Gunsha-Cross-Challenge 2022. Dazu haben sich als …