Radrennsport: LVR-Nachwuchs nutzt Osterferien zum letzten Feinschliff

Mädchen und Jungen aus sieben Vereinen nutzten die Osterferien und trafen sich zu einem erneuten Trainingslager in Schöningen. Mit dabei waren Fahrer des RSV Lutherstadt Wittenberg, RSV Osterweddingen, Dessauer RC, Genthiner RCSV Grün-Weiß Piesteritz, RC Lostau und des HRSC Wernigerode.

Unter der Leitung von Landestrainer Andreas Kindler ging es in verschiedenen Gruppen von der Jugendherberge aus in den Elm. Damit bereiteten sich die Nachwuchstalente gezielt auf die anstehende Hauptsaison vor.

Höhepunkte sind dabei wieder die Ostthüringen-Tour, die Kids-Tour in Berlin, Landesmeisterchaften sowie die deutschen Meisterschaften in verschiedensten Disziplinen wie Straße, Zeitfahren oder am Berg.

An diesem Wochenende werden die meisten beim 12. Elbauerennen in Klöden antreten. Am Samstag geht es ab 10.30 Uhr über die knapp fünf Kilometer lange Runde. Wie in den Vorjahren wird es wieder einen Mehrkampf, bestehend aus Rundstreckenrennen und Geschicklichkeitsfahrtest, für die Altersklassen U11 und U13 geben.

Zusätzlich stehen Entscheidungen der U15 bis U19 auf dem Programm. Höhepunkt ist das Rennen der Jedermänner über 72 Kilometer. Und beim „1. Schritt“ können Neulinge der Altersklassen U11 und U13 sich im Rennradsport ausprobieren. (lvr)

 

Check Also

Breitensport: Sternfahrt statt Wittenberger “Süd-Fläming-Tour” – CTFs abgesagt

Der RSV Lutherstadt Wittenberg hat in dieser Woche seine Radtouristik-Veranstaltung “Süd-Fläming-Tour”, die für den 25. …