Home / Aktuelle News / Radpolo: Tollwitz ist Gastgeber des Deutschlandpokal-Finales

Radpolo: Tollwitz ist Gastgeber des Deutschlandpokal-Finales

Am Samstag (30. März) kommt es in Bad Dürrenberg zum ersten Saisonhöhepunkt der Radpolo-Frauen. Der Tollwitzer RSV ist ab 13 Uhr in der Zweifelderhalle (August-Bebel-Straße 18) Gastgeber des Deutschlandpokal-Finales 2019.

Mit Cindy Schüßler und Caroline Opitz schicken die Einheimischen ein Duo ins Rennen, das unter den besten acht Teams dieses Wettbewerbs sehr gute Chancen auf einen Podestrang hat.

Für die amtierenden deutschen Vizemeisterinnen ist es erst die zweite Pokal-Endrunde, die sie bestreiten. Vor einem Jahr wurden Opitz/Schüßler Fünfter. Minimalziel ist das Erreichen des Halbfinales.

Kristin Nádpor und Kristin Hesselbarth vom Reideburger SV sind hingegen “alte Pokalhasen”. Die “Lizards” (Eidechsen) aus Halle haben seit 2011 jedes Jahr ein Team im Finale gehabt.

Beste Platzierung der beiden Kristins war 2016 der dritte Platz. Im ausgeglichenem Starterfeld hoffen die aktuellen DM-Bronzemedaillengewinnerinnen ebenso auf einen erfolgreichen Tag.

Die Pokalendrunde wird zunächst mit zwei Vorrundengruppen ausgetragen. Die zwei Erstplatzierten beider Gruppen spielen im Kreuzvergleich die Endspielteilnehmer aus. Die restlichen Teams bestreiten Platzierungsspiele. (lvr)

*-*-*-*

ANSETZUNGEN

Radpolo, Deutschlandpokal Frauen: Finale in Bad Dürrenberg (mit Tollwitz und Halle-Reideburg) – ab 13 Uhr

Check Also

Aktion: Auf geht’s zum Spendenradeln “Energie wird Natur” in Magdeburg

Das „Netzwerk Natur“ bittet vom 15. bis 19. Mai um die Unterstützung aller Radsportler des …