Home / Aktuelle News / Radpolo: Reideburg und Tollwitz klettern in Bundesliga

Radpolo: Reideburg und Tollwitz klettern in Bundesliga

Reideburg_Leich-Hesselbarth
Die „Halle Lizards“ Kristin Hesselbarth (li.) und Kristin Leich. (Foto: Archiv)

Das Radpolo-Team des Reideburger SV hat in der 1. Bundesliga seine Erfolgsserie ausgebaut. Beim Heimspieltag in Halle/Saale holten Kristin Leich und Kristin Hesselbarth die optimale Ausbeute. Alle vier Begegnungen gingen an die Gastgeberinnen.

Zum Turnierbeginn gab es gegen den RV Halle (Niedersachsen) ein 8:4. Danach folgten drei knappe Siege gegen Methler, Niedermehnen (je 5:4) und Wetzlar (4:3).

Punktgleich mit Tabellenführer Obernfeld verbesserte sich Reideburg vom vierten auf den zweiten Rang.

Cindy Schüßler und Caroline Opitz vom Tollwitzer RSV kehrte nach der weiten Reise nach Mainz-Kostheim mit einer ausgeglichenen Bilanz nach Hause. Den Niederlagen gegen Frellstedt II (2:8) und Kostheim II (4:6) standen am Ende zwei Siege gegen Kostheim I (9:5) und Ginsheim (5:4) gegenüber.

“Endlich war die Treffsicherheit und das notwendige Glück zurück”, freuten sich die Tollwitzer im Bericht auf ihrer eigenen Homepage. Am 25. März haben Schüßler/Opitz in Bad Dürrenberg seinen Heimspieltag. (lvr)

*-*-*-*

1. Radpolo-Bundesliga: Ergebnisse und Tabelle*

*via vfh-muecheln.de/alle Angaben ohne Gewähr!

Check Also

LV-Radsport am Wochenende

SAMSTAG, 18. Mai 2019 Radball: 3. UCI-Weltcup in Mücheln (mit VfH Mücheln und RSV Sangerhausen) …