Home / Aktuelle News / Radpolo: Reideburg und Tollwitz im Halbfinale des Deutschlandpokals

Radpolo: Reideburg und Tollwitz im Halbfinale des Deutschlandpokals

Zwei von vier Radpolo-Teams des Tollwitzer RSV sowie des Reideburger SV haben den Sprung ins Halbfinale des BDR-Deutschlandpokals geschafft.

Reideburg I (Kristin Leich und Kristin Hesselbarth) ging in Bad Dürrenberg als Tagessieger der Gruppe II hervor.

Die deutschen Vizemeisterinnen von 2015 blieben ungeschlagen. Dem klaren 11:1 im Vereinsduell gegen Reideburg II (Lea Proseke / Laura Herrmann) ließen Leich/Hesselbarth klare Siege gegen Tollwitz II (8:12) und Wetzlar II (7:1) folgen.

Auch die Tollwitzer Erstvertretung  Caroline Opitz und Cindy Schüßler, die ihre Pokalpremiere hatte, legte drei Siege hin. Gegen ihre Vereinskameradinnen, die Noch-Juniorinnen Helen Graeßner und Nadine Salamon (Tollwitz II) gab es mit 7:4 ebenso einen ungefährdeten Erfolg wie gegen Wetzlar II (9:4) und Reideburg II (9:4).

So war das letzte Spiel des Tages der erhoffte Showdown zwischen den beiden Bundesligateams Tollwitz I und Reideburg I.

Reideburg ging von Anfang an in Führung, doch Tollwitz blieb dran. “Am Ende entschieden die von uns verpaßten Torchancen über den Spielausgang”, so Jörg Schüßler, Vorsitzender des Tollwitzer RSV. Reideburg gewann 5:3, “aber es hätte auch genauso anders herum stehen können”, findet Schüßler.

Beide Top-Teams sicherten sich den Einzug ins Halbfinale, welches im Februar ausgetragen wird.

Bedauerlich für Tollwitz, dass sich Helen Graeßner erneut an der Schulter verletzte. Schüßler: “Damit steht am kommenden Wochenende stattfindende U19-Punktturnier für sie auf der Kippe.” (st/red)

*-*-*-*

Ergebnisse und Tabelle Deutschlandpokal-Viertelfinale: Gruppe II in Bad Dürrenberg*

*Quelle: vfh-muecheln.de/alle Angaben ohne Gewähr!

Check Also

LV-Radsport am Wochenende

SAMSTAG, 18. Mai 2019 Radball: 3. UCI-Weltcup in Mücheln (mit VfH Mücheln und RSV Sangerhausen) …