Radpolo: Drei U15-Teams stehen im DM-Finale

Die Halbfinalgruppe III in Stemwede mit Lostau I und II sowie Tollwitz II. (Fotos: privat)

Drei von fünf U15-Radpolo-Teams aus Sachsen-Anhalt stehen in der Endrunde um die deutsche Meisterschaft. Damit stellt der LV Radsport die Hälfte der Finalistinnen aus ganz Deutschland! Dazu ist Niedersachsen mit zwei Teams und Hessen mit einer Mannschaft im DM-Finale vertreten.

In Halbfinalgruppe I setzten sich Angelina Hoff und Emma Tannewitz vom Gastgeberverein Tollwitzer RSV als Tagessieger durch. In Bad Dürrenberg blieben die Dritten der Landesmeisterschaften vor heimischen Publikum ungeschlagen.

“Keine Niederlage, nur ein Remis gegen Mitfavorit Obernfeld (amtierender Vizemeister), das kann sich sehen lassen”, sagte RSV-Chef Jörg Schüßler im Gespräch mit der Mitteldeutschen Zeitung.

Damit gehören die beiden aus Sicht von Schüßler zu den DM-Medaillenanwärterinnen. „Die Mädchen werden sich nun zielgerichtet darauf vorbereiten. Sie haben einen Podiumsplatz drauf“, ergänzte er.

In Bad Dürrenberg war der Tollwitzer RSV Gastgeber für die Halbfinal-Gruppe I.

Vom RC Lostau zogen gleich zwei Teams in die Endrunde ein. Lotte Otte und Pauline Eberhardt sicherten sich in Gruppe II in Jänkendorf den zweiten Platz. Drei Siege und ein Remis – bei einer Niederlage gegen Favorit Ginsheim I (Hessen) – reichten, um vor der punktgleichen Mannschaft Ginsheim II das DM-Ticket zu lösen.

Vor ihrer dritten DM-Teilnahme stehen indes Lotte Eberhardt und Paula Rogge (Lostau). Bei der Landesmeisterschaft nur auf dem vierten Rang platziert, trat das Duo in Gruppe III im niedersächsischen Stemwede an.

Einem Remis im Vereinsduell zum Auftakt gegen Lostau I (Frederika Biedermann/Feophania Taubmann) folgten zwei Siege. Nur gegen Staffelsieger und Gastgeber Frellstedt setzte es eine 2:4-Pleite.

Als erfahrenste DM-Teilnehmerinnen ist dem Gespann Eberhardt/Rogge nach zweimal Rang sechs bei der diesjährigen Schüler-DM am 15. Juni in Frohnlach (Bayern) eine Medaille zuzutrauen.

Ausgeschieden sind hingegen etwas überraschend die Landesmeisterinnen Jennifer Riedel/Maya Dunzel vom Tollwitzer RSV. Sie scheiterten bereits zum zweiten Mal knapp an der Qualifikation; ein Sieg fehlte. Ebenso aus dem Rennen sind die Lostauerinnen Frederika Biedermann und Feophania Taubmann. – (lvr)

*-*-*-*

ERGEBNISSE*

DM-Halbfinale Radpolo U15

*Quelle: vfh-muecheln.de/alle Angaben ohne Gewähr!

Check Also

Breitensport: Sternfahrt statt Wittenberger “Süd-Fläming-Tour” – CTFs abgesagt

Der RSV Lutherstadt Wittenberg hat in dieser Woche seine Radtouristik-Veranstaltung “Süd-Fläming-Tour”, die für den 25. …