Home / Aktuelle News / Radpolo-Bundesliga: Tollwitz ärgert Spitzenreiter

Radpolo-Bundesliga: Tollwitz ärgert Spitzenreiter

20170325_153031
Tollwitz (am Ball) im Bundesliga-Landesderby gegen Reideburg. (Foto: st)

Durchwachsen verlief der dritte Spieltag der Radpolo-Bundesliga für die beiden Vertretungen aus Sachsen-Anhalt.

Gastgeber Tollwitzer RSV (Cindy Schüßler/ Caroline Opitz) holte ebenso wie der Reideburger SV (Kristin Leich/Kristin Hesselbarth) nur einen Sieg.

Im Landesderby setzten sich die Reideburger Damen klar mit 10:4 gegen Tollwitz durch. Zuvor hatten Schüßler/Opitz gegen Frellstedt I mit 1:5 verloren.

Allerdings überraschte Tollwitz vor heimischen Publikum mit einem Remis gegen Spitzenreiter Obernfeld. Tollwitz erwischte einen Traumstart, führte zur Halbzeit mit 2:0, erhöhte nach dem Seiten wechsel sogar auf 3:0.

Doch Obernfeld schaffte am Ende ein glückliches 3:3. “Trotzdem war dieser Punktgewinn für Tollwitz ein wichtiger Schritt gegen den Abstieg”, schätzte Tollwitz das Unentschieden ein.

Im letzten Spiel des Tages traf Tollwitz auf Tabellenschlusslicht Halle (NDS). Hier spielten die Gastgeberinnen groß auf und Torfrau Opitz hielt, was zu halten war. Das 7:2 und die vier Punkte führten zur Tabellenverbesserung auf Platz sieben.

Reideburg hatte neben dem Duell gegen Tollwitz zwei weitere Pflichtspiele auf dem Programm. Es ging gegen Frellstedt II und I. Und beide Mal unterlagen Leich/Hesselbarth mit 4:7.

An der Spitze geht es eng zu. Obernfeld liegt mit 28 Zählern auf Platz eins. Mit 27 Punkten folgt Wetzlar. Frellstedt (25 P.) und Reideburg (24) sind Dritter beziehungsweise Vierter.

Der vierte Spieltag findet am 8. April in Mainz-Kostheim und Süpplingen (Frellstedt) statt.

*-*-*-*

Ergebnisse und Tabelle* 1. Radpolo-Bundesliga

*Quelle: rad-net.de/alle Angaben ohne Gewähr!)

Spielszene Tollwitz gegen Reideburg. (st)

Check Also

LV-Radsport am Wochenende

SAMSTAG, 18. Mai 2019 Radball: 3. UCI-Weltcup in Mücheln (mit VfH Mücheln und RSV Sangerhausen) …