Home / Aktuelle News / Radpolo: Tollwitz festigt in Bundesliga dritten Platz – Reideburg auf Rang sieben

Radpolo: Tollwitz festigt in Bundesliga dritten Platz – Reideburg auf Rang sieben

Die Radpolo-Damen des Tollwitzer RSV und des Reideburger SV bestritten in der 1. Bundesliga die fünfte Punktspielrunde.

Dabei holten beide Teams wichtige Punkte für die erneut angestrebte Qualifikation zum deutschen Meisterschaftsfinale im Oktober.

Der deutsche Vizemeister Tollwitz trat beim Turnier in Kamen ersatzgeschwächt an. Cindy Schüßler musste verletzungsbedingt von Nadine Salamon ersetzt werden, die sich zusammen mit Stammspielerin Caroline Opitz wacker schlug.

Nadine hat das hier gut gemacht und ihre Feuertaufe bestanden. Insgesamt haben alle drei eine sehr gute Leistung abgeliefert“, lobte RSV-Vorsitzender Jörg Tollwitz im Gespräch mit der Mitteldeutschen Zeitung Merseburg.

Mit einem Remis gegen Wetzlar (2:2) und drei Siegen gegen Kostheim I (5:0, kampflos), Kostheim II (5:3) sowie Methler (6:5) festigte das Trio den dritten Tabellenplatz – und ist auf Schlagdistanz zum Tabellenführer Frellstedt, der sechs Punkte Vorsprung aufweist, allerdings auch schon eine Partie mehr bestritten hat.

Kristin Nadpor und Kristin Hesselbarth vom Reideburger SV holten aus ihren drei Partien immerhin zwei Siege. Sie erhielten gegen Kostheim I ein kampfloses 5:0 und schlugen Kostheim II mit 6:2. Doch Methler unterlagen die “Halle Lizards” mit 2:6. In der Tabelle liegen die DM-Dritten vor dem letzten Spieltag (29. Juni) auf Platz sieben. (lvr)

*-*-*-*

ERGEBNISSE

1. Radpolo-Bundesliga, 5. Runde Kamen und Obernfeld* (mit Tollwitzer RSV und Reideburger RSV)

*Quelle: vfhmuecheln.de/alle Angaben ohne Gewähr!

Check Also

MTB-DM: Evelyn Behre in den Top Zehn – Weitere gute Mittelfeldplatzierungen

Für sechs LVR-Fahrerinnen und Fahrer stand am 6. Juni ein Saison-Höhepunkt auf dem Programm: Im hessischen …