Radball: Zweitligist Sangerhausen I zum Hinrunden-Abschluss auf Rang zwei

Die Sangerhäuser Radballer (v.l.): Eric Haedicke, Leon Gebser, Peter Krause und Max Beck. (Foto by @rsv.2004.sangerhausen)

Das neu formierte Radball-Team Leon Gebser und Eric Haedicke (RSV Sangerhausen) hat die Hinrunde der 2. Bundesliga auf Rang zwei beendet.

Im Spitzenspiel um die Halbzeit-Meisterschaft gegen Leipzig I setzten sich die Gastgeber aus Sangerhausen zwar mit 7:1 durch. Doch gegen das drittplatzierte Leipzig II (1:4), Langenwolschendorf (4:5) und Krofdorf II (4:4) ließen Gebser/ Haedicke Punkte liegen.

Kurioserweise führen die Sangerhäuser nun ein Verfolgerfeld von fünf Mannschaften an, die jeweils auf 21 Punkte kommen.

Zu diesen Teams gehören auch Oliver Uhlirsch und Christian Kühn vom Tollwitzer RSV. Die Aufsteiger hatten gleich fünf Partien auf dem Programm, wobei das Duell gegen das nicht angetretene Mücheln kampflos mit 5:0 gewertet wurde.

Weitere Punkte erspielte Tollwitz gegen Lückersdorf-Gelenau (6:1) und Großkoschen II (3:3). Eine besser Platzierung vergaben Uhlirsch/Kühn aufgrund zweier Niederlagen gegen Niederlauterstein (2:6) und Reideburg (3:5).

Reideburger SV (Daniel Leich/ Norbert Seils) sammelten gegen Niederlauterstein (3:2) und Großkoschen II (2:2) wichtige Punkte für den Klassenerhalt.

Das bisherige Liga-Schlusslicht Sangerhausen II (Max Beck/ Peter Krause) befreiten sich mit Erfolgen gegen Krofdorf III (5:0/kampflos), Leipzig II (6:5) und Langenwolschendorf (4:4) aus dem Tabellenkeller und kletterte auf Rang zehn.

Marc Wöllner und Dominic Espen vom VfH Mücheln traten hingegen nicht zur dritten Spielrunde ab und rutschten mit vier 0:5 gewerteten Partien auf den letzten Ranglistenplatz ab.

*-*-*-*

2. Radball-Bundesliga

Ergebnisse vom 3. Spieltag am 25./26.02.2023

Sangerhausen I – Leipzig II 1:4, – Leipzig I 7:1, – Langenwolschendorf 4:5, – Krofdorf II 4:4

Sangerhausen II – Krofdorf III 5:0, – Leipzig II 6:5, – KSC Leipzig I 3:7, – SG Langenwolschendorf 4:4

Tollwitz – Mücheln 5:0, – Niederlauterstein 2:6, – Lückersdorf-Gelenau 6:1, – Großkoschen II 3:3, – Reideburg 3:5

Reideburg – Niederlauterstein 3:2, – Lückersdorf-Gelenau 2:6, – Großkoschen II 2:2

Mücheln – Großkoschen II 0:5, – Niederlauterstein 0:5, – Lückersdorf-Gelenau 0:5

Tabelle   Sp.   s   u   n     Pkt.     Tore     Diff.
KSC Leipzig I 12 7 4 1 25 51 : 27 24
RSV Sangerhausen I 12 6 3 3 21 54 : 32 22
KSC Leipzig II 12 6 3 3 21 42 : 32 10
Tollwitzer RSV 12 6 3 3 21 38 : 29 9
SG Langenwolschendorf 12 6 3 3 21 42 : 37 5
RSV Krofdorf II 12 5 4 3 19 32 : 29 3
SG Lückersdorf-Gelenau 12 5 3 4 18 41 : 39 2
RSV Großkoschen II 12 4 5 3 17 38 : 36 2
Reideburger SV 12 4 2 6 14 33 : 40 -7
10  RSV Sangerhausen II 12 4 1 7 13 34 : 50 -16
11  SG Niederlauterstein 12 4 0 8 12 41 : 41 0
12  RSV Krofdorf III 12 3 1 8 10 28 : 48 -20
13  VfH Mücheln 12 2 0 10 6 17 : 51 -34

Check Also

Bahn: Zwei Vizeränge beim Berliner Winterpokal

Mit drei Talenten des LVR-Rennsportkaders war Landestrainer Andreas Kindler zum Berliner Bahnpokal gefahren. Dort erzielte das …