Home / Aktuelle News / Radball: Zscherben Dritter beim WM-Qualifikationsturnier

Radball: Zscherben Dritter beim WM-Qualifikationsturnier

facebook.com/RadballZscherben
Interview mit dem MDR: Oliver Uhlirsch und Michael Gerdes (Fotoquelle: facebook.com/RadballZscherben)

Der Bundesliga-Aufsteiger lässt aufhorchen: Mit einem Sieg im kleinen Finale gegen den amtierenden deutschen Meister SV Eberstadt hat sich das Radball-Duo Michael Gerdes und Oliver Uhlirsch vom RSV Zscherben beim 1. Final-Five den dritten Platz gesichert.

Nach Abschluss der Punktspielsaison der 1. Radball-Bundesliga geht es für die Top fünf der Punktspielrunde bei den beiden Final-Five-Turnieren vor der deutschen Meisterschaft um Qualifikations-Punkte für die WM 2016 in Stuttgart sowie der Weltcupserie 2017.

Gerdes und Uhlirsch haben sich als Aufsteiger auf Anhieb für dieses Turnier der Besten qualifiziert und trafen am 10. September beim 1. Final Five auf die Teams aus Stein, Obernfeld, Eberstadt und Iserlohn.

Trotz der kurzen Anreise von knapp zwei Stunden fanden Gerdes/Uhlirsch nur schleppend ins Turnier. Gegen Bundesligasieger Stein (Bayern) war nach der ersten Hälfte und 0:4-Rückstand das Spiel bereits gelaufen und konnte nur noch auf 2:5 korrigiert werden.

Gegen den deutschen Meister Eberstadt (Hessen) waren die Zscherbener präsenter und hätten nach dem 1:0 und dem zwischenzeitlichen 1:1 ein weiteres Tor nachlegen können. Dies wurde verpasst und Eberstadt holte sich in den Schlussminuten der zweiten Halbzeit noch mit 3:1 den Sieg.

Gegen den aktuellen EM-Dritten RC Iserlohn kamen die Zscherbener von Beginn an besser in die Partie und fuhren in einem sehenswerten Schlagabtausch mit 8:4 den ersten Erfolg ein.

In der letzten Vorrundenpartie traf Zscherben auf Deutschland-Pokalsieger Obernfeld, gegen die es in der Bundesliga zwei Niederlagen gegeben hatte. Doch Gerdes/Uhlirsch blieben unbeeindruckt und gingen nach frechem Spiel mit 3:1 in die Halbzeitpause. Letztlich wurde die Partie mit 6:4 gewonnen.

Aus den zwei Siegen resultierte Platz drei in der Vorrunde. Im kleinen Finale trafen die Zscherbener erneut auf Eberstadt. Hier hatten Gerdes/Uhlirsch noch eine Rechnung offen und setzten sich mit Unterstützung der Großenhainer Fans und vor den Augen des MDR Sachsen mit 7:4 durch.

Dadurch verkürzten die Zscherbener in der WM-Wertung und liegen nun knapp hinter Platz drei. Der dritte Rang führt 2017 zur Teilnahme am UCI-Weltcup.

Am 24. September spielt Zscherben in Klein-Gerau (Hessen) beim Fraport-Cup und am 2. Oktober geht es zum 2. Final Five nach Wölfersheim (Hessen).

Ergebnisse 1. Final-Five

Stein – Zscherben 5:2
Eberstadt – Zscherben 3:1
Iserlohn – Zscherben 4:8
Obernfeld – Zscherben 4:6

Spiel um Platz 3
Zscherben – Eberstadt 7:4

Spiel um Platz 1
Stein – Obernfeld 2:2, 5:3 nach Vier-Meterschießen

Ergebnisse (via radball.at)

 

Check Also

LV-Radsport am Wochenende

SAMSTAG, 18. Mai 2019 Radball: 3. UCI-Weltcup in Mücheln (mit VfH Mücheln und RSV Sangerhausen) …