Home / Aktuelle News / Radball: LVR-Doppelspitze in 2. Bundesliga Nord

Radball: LVR-Doppelspitze in 2. Bundesliga Nord

Die dritte Spielrunde der 2. Radball-Bundesliga Nord in Mücheln war der Tag der Landesderbys. Alle fünf Teams aus dem Landesverband Sachsen-Anhalt trafen am Geiseltalsee aufeinander.

Für die Mannschaft des gastgebenden Vereins VfH Mücheln lief es nicht so rund. Domenic Espen und Marc Wöllner starteten mit zwei Niederlagen. Gegen den Tabellenzweiten Halle-Reideburg (Daniel Leich / Norbert Seils) verlor Mücheln mit 3:6 und gegen Trainingspartner Sangerhausen II (Leon Gebser/Peter Krause) gab es eine Pleite in gleicher Höhe.

“Marc und Domenic haben nicht zueinander gefunden”, sagte VfH-Betreuer Herbert Pischl im Gespräch mit der Mitteldeutschen Zeitung. “In dieser Liga kann man nur zu zweit gewinnen. Sangerhausen musste nur auf Fehler unserer Mannschaft warten“, so Pischl.

Magdeburg, Mücheln, Reideburg, Steinwiesen und Sangerhausen I sowie II trafen zur dritten Runde der 2. Bundesliga Nord aufeinander. (Foto: radball.at)

Doch gegen Spitzenreiter Sangerhausen I (Max Rückschloss/Eric Haedicke) zeigte Mücheln sein bestes Spiel. Lange hielten Espen/Wöllner das Match offen, verloren am Ende knapp mit 3:4 gegen die amtierenden U23-Vize-Europameister.

Aufatmen im letzten Vergleich: Gegen Steinwiesen schaffte Mücheln mit 5:2 den erhofften Sieg. “Das hat ganz schön Nerven gekostet”, so Pischl zur MZ, “sie haben anfänglich einfach nicht getroffen. Doch zum Glück ist dann der Knoten geplatzt.“

Niederlage im Spitzenspiel

Alter und neuer Tabellenführer ist Sangerhausen. In ihrer zweiten Saison bei den Männern sicherten sich Rückschloß/Haedicke den Liga-Halbzeittitel. Im Spitzenspiel gegen Verfolger Reideburg kassierte das U23-Team die erste Saisonniederlage (3:4).

Doch neben dem Sieg gegen Mücheln sicherte Sangerhausen mit einem knappen 2:1 gegen Post Magdeburg (Ronny Sievers/ Matthias Gollos) die Tabellenführung ab.

Verfolger Reideburg legte mit einem 7:3 gegen Steinwiesen und einem 5:2 gegen Sangerhausen II einen perfekten Spieltag ab. “Vier Spiele – vier Siege”, jubelte der Verein auf seiner Facebookseite. Mit zwei Punkten Abstand liegt Reideburg dem Spitzenreiter Sangerhausen I weiter auf den Fersen.

Die Magdeburger Gollos/Sievers sammelten gegen Steinwiesen (4:2) und Sangerhausen II (2:2) wichtige Punkte für den Klassenerhalt. (lvr)

*-*-*-*

ERGEBNISSE

Radball: 2. Bundesliga Nord: 3. Runde in Mücheln und Demmin

Check Also

Einrad: Dingelstedt gewinnt bei ostdeutscher Meisterschaft dreimal Gold

Überaus erfolgreich agierten die Einrad-Freestyler des SV Dingelstedt bei der diesjährigen ostdeutschen Meisterschaft. In Fredersdorf …