Radball: Fünf LVR-Teams erreichen Viertelfinale des Deutschland-Pokals

Reideburg steht im Viertelfinale des Deutschland-Pokals 2021. (Archivfoto: Verein)

Am Samstag (24.7.) sind die Radball-Männer in die Saison gestartet. Nachdem die 2. Bundesliga 2020 und der Deutschland-Pokal 2020/21 erneut der Corona-Pandemie zum Opfer fielen, ging es nun mit der Vorrunde zum nationalen Cup 2021 los.

An den Start gingen dabei auch sechs Teams aus dem LV Radsport Sachsen-Anhalt. Und fünf der Zweit- sowie Landesoberligisten schafften den Sprung in die Viertelfinalrunde, die bereits in zwei Wochen am 7. August ausgetragen wird.

Souverän setzte sich das Gespann des Reideburger SV in der Gruppe III durch. Im hessischen Worfelden gewannen Norbert Seils und Daniel Leich alle fünf Spiele, erzielten dabei mit 24 Toren die meisten Treffer des Turniers und zeigten bei nur acht Gegentoren zudem die beste Abwehrleistung.

Ähnlich gut das Zweitliga-Team des VfH Mücheln. In der Gruppe I mussten sich Marc Wöllner und Dominic Espen lediglich im letzten Spiel gegen Gastgeber Darmstadt mit 2:7 klar geschlagen geben. Die vorherigen Partien hatte Mücheln klar gewonnen und somit vorzeitig das Weiterkommen gesichert.

In der selben Gruppe sicherte sich zudem Oberligist Tollwitz einen Platz fürs Viertelfinale. Oliver Uhlirsch und Sven Riedel reichten drei Siege, die sie auf den dritten Platz führten.

Gleich mit zwei Mannschaften zog der RSV Sangerhausen ins Viertelfinale ein. Die ehemaligen U19-Europameister Max Rückschloß und Eric Haedicke belegten in Krofdorf (Hessen) Platz zwei und mussten sich nur dem Tagessieger und Gastgeber Krofdorf II geschlagen geben.

Der RSV-Zweitvertretung Leon Gebser und Peter Krause reichten ein Sieg sowie ein Unentschieden aus vier Partien, um als Dritter der Gruppe IV das Viertelfinal-Ticket zu lösen.

Ausgeschieden ist hingegen die SG Chemie Zeitz. Zwei Siege in Gruppe I reichten nicht für Gabriel Jose und Lucas Hehring, die als Viertplatzierte das Weiterkommen verpassten. (lvr/st)

*-*-*-*

DEUTSCHLAND-POKAL 2021 – Vorrunde

Gruppe I in Darmstadt*

Mücheln – Tollwitz 4:1, – Zeitz 3:1, – Ehrenberg 8:1, – Schiefbahn II 6:2, – Darmstadt 2:7
Tollwitz – Zeitz 5:4, – Schiefbahn II 4:1, – Darmstadt – 2:5, – Ehrenberg 6:5
Zeitz – Darmstadt 3:4, Ehrenberg 8:4, – Schiefbahn II 5:1

Tabelle     Pkt.     Tore    
VC Darmstadt 15 32 : 15
VfH Mücheln 12 23 : 12
Tollwitzer RSV 9 18 : 19
SG Chemie Zeitz 6 21 : 17
RSC Schiefbahn II 1 16 : 31
SV Ehrenberg 1 22 : 38

Gruppe III in Worfelden*

Reideburg – Leipzig II 3:1, – Naurod II 7:2, – Bolanden II 4:2, – Worfelden 5:1, – Nordshausen 5:2

Tabelle     Pkt.     Tore    
Reideburger SV 15 24 : 8
SV Nordshausen 10 23 : 15
KSC Leipzig II 7 21 : 16
RVW Naurod II 6 12 : 21
RC Worfelden 3 11 : 18
RV Bolanden II 3 12 : 25

Gruppe IV in Krofdorf*

Sangerhausen I – Sangerhausen II 5:0, – Krofdorf III 4:3, – Hannover 4:2, – Krofdorf II 2:5
Sangerhausen II – Hannover 4:1, – Krofdorf III 4:4, – Krofdorf II 5:6

Tabelle     Pkt.     Tore    
RSV Krofdorf I 12 19 : 11
RSV Sangerhausen I 9 15 : 10
RSV Sangerhausen II 4 13 : 16
RCT Hannover 3 10 : 14
RSV Krofdorf III 1 10 : 16

*Ergebnisquelle: radball.at/alle Angaben ohne Gewähr!

Check Also

Ehrung: Anne Grabo vom RSV Lutherstadt Wittenberg gewinnt Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten

Große Ehre für unsere LVR-Nachwuchsrennsportlerin Anne Grabo. Die 17-Jährige vom RSV Lutherstadt Wittenberg ist heute …