MTB: Durchwachsene Ergebnisse des LVR-Nachwuchses beim BDR-Athletiktest

MTB-Landestrainer Jonas Otto, Carlos Scharf, Frieder Kreis und Tobias Schreiber (v.l. – Foto: privat)

Die Nachwuchs-Sichtung der U15- und U17-Mountainbiker des Bund Deutscher Radfahrer (BDR) ist mit dem Athletiktest in die Saison 2022 gestartet. Rund 170 Jugendliche absolvierten in Korbach (Hessen) die jeweiligen Übungs-Einheiten.

Mit dabei waren Carlos Scharf, Frieder Kreis, der Dessauer Tobias Schreiber und Lea Sophie Herse (alle White Rock Weißenfels) sowie Philip Piper und Johannes Fuchs (beide Bad Bikers MTB Sport Wernigerode).

“Leider mit sehr durchwachsenen Ergebnissen”, schrieb White Rock auf seiner Homepage. Recht ordentlich lief es bei Lea Herse (U15). In absolvierte ihren ersten Wettkampf auf nationaler Top-Ebene. Bei den Übungen “4-Fuß-Stand-Crunch”, Gewandtheitslauf, Bankübersprünge, Balancieren auf dem Schwebebalken und Standweitsprungs sammelte sie so viele Punkte, die ihr den beachtlichen 13. Platz einbrachten.

Die drei Weißenfelser Jungen verpassten hingegen den Sprung unter die Top 50. Tobias Schreiber wurde 56ter, Frieder Kreis 59ter und Carlos Scharf 60ter. “Hier gilt es, weiter an der Athletik zu arbeiten”, lautete das Fazit von White Rock.

Nun gilt das Hauptaugenmerk wieder dem Radtraining und der Saisonvorbereitung für die anstehende Mountainbikesaison.

Die BDR-Athletikprüfung zählt genauso in die Gesamtwertung der nationale Nachwuchssichtung, wie die folgenden MTB-Rennen. Die Serie wird am 9. und 10. April in Hausach mit einem Slalom und Cross-Country-Rennen fortgesetzt. (lvr/ white-rock /rad-net)

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von LV Radsport Sachsen-Anhalt (@lvradsport_sah)

Check Also

LV-Radsport am Wochenende: Rennradsportler fahren um Landesmeistertitel – Auftakt des XCO-Bikecups

An diesem Wochenende steht für die Rennradsport der erste Saisonhöhepunkt bevor. Am Samstag treffen sich …