LV-Radsport am Wochenende: Poloteams bestreiten Halbfinale des Deutschlandpokals

Am Samstag (1. Februar) spielen gleich drei Radpolo-Manschaften aus dem LV Radsport-Sachsen-Anhalt um den Einzug in die Endrunde es Deutschlandpokals 2020.

In Darmstadt tritt das deutsche Vizemeisterteam von 2018, Caroline Opitz und Cindy Schüßler (Tollwitzer RSV) an.

Die amtierenden Vizemeisterinnen Kristin Nadpor und Kristin Hesselbarth (Reideburger SV) reisen hingegen nach Süpplingen. In dieser Halbfinalgruppe tritt zudem die zweite Tollwitzer Mannschaft, Helen Graeßner und Nadine Salamon, an.

Die Radballer der Verbandsliga Nord bestreiten am Samstag in Magdeburg die letzte Runde und der U13-Nachwuchs hat am Sonntag in Reideburg den entscheidenden Spieltag um die Qualifikation zum Landesmeisterschaftsfinale.

*-*-*-*

Samstag, 1. Februar

Radpolo: Deutschlandpokal, Halbfinale
Gruppe I in Darmstadt, mit Tollwitzer RSV I (Caroline Opitz/ Cindy Schüßler)
Gruppe II in Süpplingen, mit Reideburger SV I (Kristin Nadpor/ Kristin Hesselbarth), Tollwitzer RSV II (Helen Graeßner/ Nadine Salamon)

Radball: Verbandsliga Nord
4. u. letzter Runde in Magdeburg, mit Colbitz I, II und III; Lostau III; Magdeburg III; Unseburg I, II und III (ab 10 Uhr)

Sonntag, 2. Februar

Radball: Schülerliga B (U13/U11)
4. u. letzte Runde in Reideburg, mit Reideburg, Tollwitz, Sangerhausen, Lostau, Zscherben I und II sowie Langenleuba (THÜ)

Radpolo: Schülerinnen Liga und Klasse (U11 – U15)
3. Runde in Tollwitz, mit Teams des Tollwitzer RSV, Reideburger RSV und RC Lostau

Check Also

Cross: Mitteldeutsche Gunsha-Challenge startet Sonntag – Drei Stationen in Sachsen-Anhalt

Am kommenden Sonntag startet in Radibor bei Bautzen die Gunsha-Cross-Challenge 2022. Dazu haben sich als …