Kunstrad: Bei Landesmeisterschaft gibt es so viele Qualifikationen wie noch nie

Landesmeisterinnen im Vierer Frauen: Celine Grochol, Hannah Schütz, Hannah Berger und Selina Harnisch vom VfH Mücheln. (Fotos: privat/Vereine)

Am 4. Mai fand für Sachsen-Anhalts Kunstradfahrerinnen mit der Landesmeisterschaft der Schüler und Elite sowie der Bezirksmeisterschaft der Junioren der letzte Wettkampf auf Landesebene statt.

Neben dem Kampf um die begehrten Landesmeistertitel ging es dabei vor allem um die Qualifikationen zu den nächsthöheren Wettkämpfen wie der Ostdeutschen Meisterschaft, der deutschen Schüler-Meisterschaft und dem Deutschland-Cup, der als DM-Halbfinale im Elite-Bereich angesehen werden kann.

Den Traum der Qualifikation zum Deutschland-Cup erfüllte sich die Vierer-Mannschaft des VfH Mücheln. Mit 83,91 Punkten überboten Celine Grochol, Hannah Schütz, Hannah Berger, Selina Harnisch die Qualinorm – und das in ihrem ersten gemeinsamen Jahr in dieser Konstellation.

Selina Harnisch war dafür nach vier Jahren Wettkampfpause im Januar wieder auf ihr Rad gestiegen, um gemeinsam mit ihren Teamkolleginnen in einer für sie neuen Disziplin zu starten. Schütz, Berger und Grochol sammelten im Vorjahr bereits erste Wettkampferfahrung im Mannschaftsfahren. In diesem Jahr holten die Frauen so zum ersten Mal den Landespokal sowie den Landesmeistertitel nach Mücheln.

Vizemeister wurde beim erst zweiten Wettkampf das neu formierte Quartett Kim Marie Bickner, Maria Martha Becker, Tamara Schulze und Maxi Adam (Kleinmühlingen II), gefolgt von Kleinmühlingen I (Alexandra Sroka/ Greta Sroka/ Emma Paulin Hoffmann/ Hanna Lenz).

Letztere zeigten im späteren Verlauf des Wettkampfs gemeinsam mit Steffi Pluntke und Anett Hoffmann noch eine Premiere: Zum ersten Mal in dieser Saison ging eine Sechser-Mannschaft an den Start.

Bei den jüngsten Sportlerinnen in der U9 freute sich in ihrem ersten Wettkampfjahr Emelie Dins (Annaburger HRSV) über die Goldmedaille. Martha Juliane Biermordt (Kleinmühlingen) gewann Silber und Anabell Draeger (Mücheln) Bronze.

Im Einer U15 hatte Kira Berger (Mücheln) auf die Qualifikation zur deutschen Schülermeisterschaft gehofft. Als Landesmeisterin hätte sie einen Bonus erhalten. Leider summierten sich kleinere Unsauberkeiten, sodass sie die Norm knapp verfehlte. Dennoch freute sich die 14-Jährige über den Landesmeistertitel und die Aufnahme in den Landeskader. Silber gewann Henriette Bergert (ebenfalls Mücheln) mit neuer Bestleistung und Bronze ging an Fiene Osterland aus Kleinmühlingen.

Landesmeisterinnen im Zweier-Schülerinnen: Henriette Bergert und Paula Gensterblum.

Im U15-Zweier kletterte Henriette Bergert mit Partnerin Paula Gensterblum nach ganz oben. Gemeinsam hatten sie sich nochmals gesteigert. Ohne den Landesmeister-Bonus qualifizierten sie sich zur deutschen Meisterschaft, die Ende Mai in Worms ausgetragen wird. Auf Rang zwei reihten sich Tessa Thierolf/ Carlotta Protze (Naumburg) ein.

Bei den U11-Schülerinnen ließ Lia Heimbach (Mücheln) ihren Mitstreiterinnen Olivia Thierolf (Naumburg, 2.) und Kim-Alina Kemp (Kleinmühlingen, 3.) klar hinter sich. Über die Unzufriedenheit über einen Sturz im Programm trösteten die Goldmedaille und die Aufnahme in den Landeskader.

Spannend wurde es bei den U13-Schülerinnen:  Während der gesamten Saison lieferten sich Mathilda Zurek, Ylenia Pannier, Nea Noth (alle Mücheln) und Carlotta Protze (Naumburg) ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Auch dieses mal lagen zwischen Platz eins und vier gerade einmal zwei Punkte Differenz.

Nea Noth nutzte ihre höhere Schwierigkeit. Obwohl ihre Konkurrentinnen geringere Abwertungen erhielten, stand sie am Ende mit 39,54 Punkten auf dem Treppchen ganz oben und sicherte sicht das Ticket für die Ostdeutschen Meisterschaft. Silber ging an Ylenia Pannier (38,32 Punkte), Bronze an Mathilda Zurek (38,16 Punkte). Carlotta Protze verpasste knapp das Podest.

Im Einer Frauen schrammte Hannah Schütz (Mücheln), die zwei Wochen zuvor noch den Landespokal für sich entschied, nur ein Zehntel an einer neuen Bestleistung vorbei und sicherte sich damit die Bronzemedaille.

Hannah Berger, die nach dem Vierer und Zweier zum dritten Mal an den Start ging, zeigte ein nahezu fehlerloses Programm und wurde mit einer neuen Bestleistung sowie der Qualifikation zum Deutschland-Pokal belohnt, bei dem ihr erneut drei Starts im Zweier, Vierer und Einzel bevorstehen.

Diese Qualifikation hatte Julia Bachmann (Mücheln) bereits im Februar erreicht. Nachdem sie nach einem Sturz im Training die letzten Wochen pausieren musste und nur einmal trainieren konnte, sicherte sie sich mehr als 100 Punkten den Landesmeisterintitel.

Bei der Bezirksmeisterschaft der Juniorinnen gewann im Einer Maria Martha Becker (Kleinmühlingen), gefolgt von Nele Gensterblum (Mücheln) und Lucy Gerhardt (Naumburg). Im Zweier steigerten Nele Gensterblum/ Kira Berger (Mücheln) ihre Bestleistung um fünf Punkte.

*-*-*-*
Ergebnise Landesmeisterschaft U15/Elite
Ergebnise Bezirksmeisterschaft U19
*-*-*-*

Qualifikationen im Überblick

Landeskader:

  • Kira Berger
  • Henriette Bergert
  • Nea Noth
  • Ylenia Pannier
  • Mathilda Zurek
  • Carlotta Protze
  • Lia Heimbach

Ostdeutschen Meisterschaften:

  • Lia Heimbach (Mücheln, 1er U11)
  • Nea Noth (Mücheln, 1er U13)
  • Kira Berger (Mücheln, 1er U15)
  • Maria Martha Becker (Kleinmühlingen, 1er U19)
  • Hannah Schütz (Mücheln, 1er Frauen)
  • Hannah Berger (Mücheln, 1er Frauen)
  • Julia Bachmann (Mücheln, 1er Frauen)
  • Paula Gensterblum/ Henriette Bergert (Mücheln, 2er Schülerinnen)
  • Nele Gensterblum/ Kira Berger (Mücheln, 2er Juniorinnen)
  • Maria Martha Becker/ Fiene Osterland (Kleinmühlingen, 2er Juniorinnen)
  • Lucy Gerhardt/ Angelina Engmann (Naumburg, 2er Juniorinnen)
  • Celine Grochol/ Hannah Berger (Mücheln, 2er Frauen)
  • Ida Grützmacher/ Nele Pluntke/ Luise Scholz/ Jamila Görsch (Kleinmühlingen I, 4er Schülerinnen)
  • Ellie Mair/ Luisa Thomalla/ Anne Sperl/ Svenja Sperl (Kleinmühlingen II, 4er Schülerinnen)
  • Celine Grochol/ Hannah Schütz/ Hannah Berger/ Selina Harnisch (Mücheln, 4er Frauen)
  • Alexandra Sroka/ Greta Sroka/ Hanna Lenz/ Emma Paulin Hoffmann (Kleinmühlingen I, 4er Frauen)
  • Tamara Schulze/ Maxi Adam/ Maria Martha Becker/ Kim Marie Bickner (Kleinmühlingen II, 4er Frauen)
  • Nele Pluntke/ Stella Gnotke/ Ida Grützmacher/ Luise Scholz/ Lotta Puder/ Jamila Görsch (Kleinmühlingen, 6er Schülerinnen)
  • Greta Sroka/ Emma Paulin Hoffmann/ Hanna Lenz/ Steffi Pluntke/ Anett Hoffmann (Kleinmühlingen,6er Frauen)

U15-DM:

  • Henriette Bergert/ Paula Gensterblum (Mücheln, 2er Schülerinnen)

Deutschland-Pokal Elite (DM-Halbfinale):

  • 4er Frauen Mücheln
  • Hannah Berger (1er Frauen)
  • Julia Bachmann (1er Frauen)
  • Grochol/ Berger (2er Frauen)

German-Masters-Serie Elite:

  • Grochol/ Berger (2er Frauen)

Check Also

Rennrad: Edda Bieberle wird Gesamt-Zweite der TMP-Tour

Der LV-Rennsportnachwuchs hat sich bei der TMP-Tour in Thüringen gut geschlagen. Bei der Rundfahrt rund …