Hallenradsport: Gold und Bronze für Lostauer Radpolo-Mädchen bei deutscher U19-Meisterschaft

Toller Erfolg für den Radfahrerclub Lostau. Bei den deutschen Hallenradsport-Meisterschaften der U19 und U17 holten die Radpolo-Juniorinnen aus Lostau gleich zwei Medaillen.

In einem bis zum Schluss spannenden Turnier hatten Lotte Eberhardt und Paula Rogge am Ende vor den punktgleichen Team aus Obernfeld aufgrund der besseren Tordifferenz die Nase vorn. Und das, obwohl die beiden im finalen Duell gegen Obernfeld knapp mit 4:5 verloren.

Die entscheidende Schützenhilfe zum Titel hatte zuvor die Lostauer Zweitvertretung, Freya Luckau und Feophania Taubman geliefert. Sie schlugen als einzige Mannschaft das Team aus Obernfeld mit 4:2. Der Lohn für Lostau II war schließlich die Bronzemedaille. Im vereinsinternen Duell trennten sie sich gegen Lostau I mir einer knappen 1:2-Niederlage, was zeigt, wie eng das Feld bei dieser DM beieinander lag.

Knapp das Podest verpassten die Vorjahresmeisterinnen Angelina Hoff und Jennifer Riedel. Mit sechs Zählern landete das Duo vom Tollwitzer RSV auf Rang vier.

Reideburger Radball-Duo schlägt sich mit Verletzung achtbar

Im Radball war in der U17 erstmals Max und Paul Berndt vom Reideburger SV (Foto, vorn Mitte) dabei. Als Neulinge in dieser höheren Altersklasse hatten sich die deutschen U15-Meister des vergangenen Jahres auf Anhieb über die Viertel- und Halbfinalturniere für die DM-Endrunde qualifiziert.

Dort schlugen sich die beiden gegen die beiden als jüngste Mannschaft im Turnier sehr achtbar und sicherten sich mit zwei Siegen den sechsten Platz. Dabei wäre laut Meinung der Betreuer noch mehr drin gewesen, doch eine Verletzung am Finger bremste die Brüder bereits am ersten von zwei Turniertagen aus.

*-*-*-*

DM-Ergebnisse Radpolo U19

DM-Ergebnisse Radball U17

Check Also

Radtourenfahren: Mit LVR und Radio SAW ging es rund um Aschersleben

Am Sonntag (19.6.) feierte Radio SAW zusammen mit dem Autohaus Schmidt&Söhne in Aschersleben das erste …