e-Cycling: BDR bietet virtuelles Radtourenfahren an

Auch in diesem Jahr finden auf der Online-Plattform “Zwift” die beliebten vRTF des Bund Deutscher Radfahrer (BDR) statt. Zum dritten Mal werden die virtuellen Radtourenfahrten (vRTF) durchgeführt. Es gibt fünf Läufe, die im klassischen Stil eines Groupe-Rides durchgeführt werden.

Die Serie läuft noch bis einschließlich 27. Februar 2022. Alle Termine sind in der Zwift-Companion-App zu finden. Am Sonntag, dem 23. Januar, wird die zweite vRTF ausgetragen. Geplant ist sie im digitalen “Watopia Waistband”.

Danach stehen noch drei weitere Touren am 6. Februar, 20. Februar und 27. Februar im Kalender. Start ist jeweils um 10 Uhr.

Alle Läufe sind offen für Jederfrau und Jedermann. Wer im Nachgang RTF-Punkte (2 Punkte pro Lauf) für die RTF-Wertungskarte haben möchte, kann seine Teilnahme über über ein Online-Formular dokumentieren.

An den vRTFs teilnehmen wird auch BDR-Koordinator Wolfgang Rinn und engagiert sich dort bei den meisten Läufen als “Route-Captain”.

“Wir suchen aber noch weitere Route-Captains”, sagt Rinn. Dieser Leader soll zirca zwei Watt/kg fahren, damit sich eine größere Gruppe bildet. Nach unten beziehungsweise oben ist das Tempo nicht reglementiert – wie bei einer richtigen RTF.

Zum Online-Formular

 

Check Also

Rennrad: Gute Nachwuchs-Resultate bei Zeitfahr-DM, Cyclo-Cross-Bundesliga und Bahn-Sprintercup

Bei den deutschen Einzelzeitfahrmeisterschaften der U17 auf der traditionellen Strecke von Langenhagen war der LVR mit zwei …