Deutscher Gehörlosen-Sportverband sucht Radsportler*innen zur Verstärkung des Nationalkaders

Der Deutsche Gehörlosen-Sportverband ist auf der Suche nach Personen, die Radsport als Leistungssport betreiben möchten.

Der Nationalkader strebt an, sich weiter zu verstärken und an internationalen Rennen in den Disziplinen Rennrad (Straßenrennen, Zeitfahren) und Mountainbike teilzunehmen.

Auch ein Quereinstieg in den Radsport ist möglich. Adressiert sind somit nicht nur hörbeeinträchtigte Radsportler*innen, die bislang nicht im Gehörlosen-Sportverein aktiv sind, sondern auch Aktive aus anderen Sportarten.

Alle Kaderfahrer*innen legen bei Lehrgängen und durch individuelle Trainingsbetreuung die Grundlagen, um international im Team Erfolge zu feiern.

Die körperlichen Voraussetzungen richten sich nach den Regularien des Gehörlosensports: Zugelassen sind Sportler*innen mit einem Hörverlust von mindestens 55 dB auf dem besseren Ohr.

Interessierte melden sich bitte beim Bundestrainer Benjamin Hill (benjaminhill.rs(at)dg-sv.de) oder kommen zu den Deutschen Gehörlosen Meisterschaften am 6./7. Mai 2023 an den Bodensee (Homepage: radundroll.wordpress.com).

Check Also

MTB: Erste Schullandesmeisterschaft beim Rookies-Cup am 1. Juni in Merseburg

Am kommenden Samstag (1. Juni) richtet der LV Radsport Sachsen-Anhalt zusammen mit dem Förderverein Radrennbahn …