Home / Aktuelle News / Bahn: Anna Zdun verpasst bei Omnium-DM eine Medaille – Heitzmann wird Vizemeisterin

Bahn: Anna Zdun verpasst bei Omnium-DM eine Medaille – Heitzmann wird Vizemeisterin

Anna Zdun belegte bei der Omnium-DM in Frankfurt/Oder den siebten Rang. (Foto: LVR/Rosse)

Für eine direkte Medaille für den Landesverband Radsport Sachsen-Anhalt hat es bei der deutschen Omnium-Meisterschaft am vergangenen Freitag in Frankfurt/Oder nicht gereicht.

Anna-Helene Zdun vom RSV Osterweddingen lag nach drei von vier Wettbewerben mit 90 Punkten tatslächlich auf dem dritten Platz. Doch ihren Medaillenkurs konnte die U19-Nationalfahrerin im abschließenden Punktefahren nicht halten und fiel auf Rang sieben zurück.

Dafür ging Silber an eine Sportlerin aus Magdeburg. Dorothea Heitzmann vom RadClub Lostau, die für den RSC Turbine Erfurt startet, wurde hinter Finja Smekal (Pulheimer SC) und Friederike Stern (RV Elxleben) deutsche Vizemeisterin.

Im Scratch-Rennen belegte Zdun zum Auftakt Rang acht, ebenso beim Temporundenfahren. Heitzmann sicherte sich in diesen beiden Wertungen jeweils Platz zwei.

Mit ebenfalls Platz zwei im Ausscheidungsfahren vor der Dritten Heitzmann schob sich wiederum Anna Zdun auf den dritten Rang der Gesamtwertung vor. Doch nach dem Punktefahren reichte es für sie nur zum siebten Platz hinter den direkten Konkurrentinnen um das heiß umkämpfte Bronze.

Die Medaillengewinner der U19-DM im Bahn-Omnium 2018. (Foto: privat)

Die neue Meisterin Smekal hatte die ersten drei Rennen gewonnen und ging mit optimalen 120 Punkten vor Heitzmann (112) und Zdun (90) liegend ins Punktefahren. Friederike Stern hatte als Vierte nur vier Punkte Rückstand zu Platz drei.

Im Punktefahren hatte Smekal ebenfalls die Oberhand, denn sie punktete in allen Wertungen und holte zudem wie Heitzmann ud Stern eine Runde heraus. So kam sie auf 166 Punkte und, während Heitzmann auf 135 und Stern auf 113 kam.

Bei den Erwachsenen gewannen am Samstag Roger Kluge (Mitchelton-Scott) und Lisa Klein (Canyon-Sram).

Kluge setzte sich vor Moritz Malcharek (LKT-Team Brandenburg) und Domenic Weinstein (Heizomat rad-net.de) durch. Bei den Frauen verwies Klein Lisa Küllmer (RSC Cottbus) und Lea Lin Teutenberg (WNT-Rotor) auf die Plätze zwei und drei. (lvr/rad-net)

Ergebnisse unterrad-net.de

Check Also

LV-Radsport am Wochenende

SAMSTAG, 18. Mai 2019 Radball: 3. UCI-Weltcup in Mücheln (mit VfH Mücheln und RSV Sangerhausen) …