Home / Aktuelle News / Hallenradsport: Silber und zweimal Bronze bei U19-DM für Tollwitz, Lostau und Zeitz

Hallenradsport: Silber und zweimal Bronze bei U19-DM für Tollwitz, Lostau und Zeitz

Siegerehrung Radpolo mit Tollwitz (li.) und Lostau (re.) sowie Meister Ginsheim. (Foto: Tollwitzer RSV)

Drei Medaillen gab es für die Teams aus Sachsen-Anhalt bei den deutschen U19-Hallenradsportmeisterschaften 2018. In Nufringen (bei Stuttgart) standen Tollwitz und Lostau im Radpolo sowie Zeitz bei den U17-Radballern auf dem Podest.

Besonders bemerkenswert ist der Vizetitel der Radpolospielerinnen Helen Graeßner und Nadine Salamon vom Tollwitzer RSV. Erst zwei Monate vor der DM waren beide von langwierigen Verletzungen wieder genesen. Und sie konnten kaum trainieren, da sie vom Arbeitgeber keine Freizeit für ihr Hobby bekamen.

Im Landesderby zum Auftakt gegen die Vierten der DM 2017, Lea Lubisch und Alina Wittich vom RC Lostau, war noch der Wurm drin. Zweimal ging Tollwitz in Führung, doch am Ende gewann Lostau mit 4:2.

Lea Lubisch und Alina Wittich aus Lostau mit ihren Betreuern bei der DM-Ehrenrunde. (Foto: RC Lostau)

Gegen Mit-Favorit Ginsheim war Tollwitz spielbestimmend. Die Hessinnen hatten Mühe, das 3:3 zu halten. Dann war es wieder ein unnötiger technischer Fehler von Tollwitz, der schließlich die 3:4-Niederlage bescherte.

Lostau erwischte einen guten Start, schlug nach Tollwitz auch Jänkendorf (3:1). Gegen den späteren Meister Ginsheim (1:3) und gegen Darmstadt (1:3) setzte es zwei Niederlagen. Doch mit dem Sieg gegen Siegburg und dank der Schützenhilfe von Tollwitz  landeten Alina und Lea auf dem Bronzerang.

Tollwitz schaffte vor der Mittagspause noch den psychologisch wichtigen Sieg gegen Siegburg mit 5:1. Darmstadt war vor dem letzten Spiel gegen Tollwitz Zweiter. Das Torverhältnis sprach für Tollwitz und ein Sieg mit einem Tor hätte für einen Medaillenplatz gereicht.

Taktisch hervorragend eingestellt sahen die Zuschauer ein perfektes Spiel von Tollwitz. Beim 4:1 war Darmstadt von Platz zwei sogar hinter Lostau auf Platz vier gerutscht. Die Tollwitzerinnen ließen nicht locker und erzielten mit 9:1 den höchsten Sieg bei dieser DM. Der Lohn: Silber.

Zeitz (rechts) musste sich nur dem EM-Starter Großkoschen und Langenwolchendorf geschlagen geben (Foto: Uta Proksch)

Bei den U17-Radballern sicherten sich die Jugendspieler Gabriel Jose und Lucas Hehring von der SG Chemie Zeitz die Bronzemedaille. Sie unterlagen nur den Topfavoriten Eric und Tim Lehmann (Gr0ßkoschen/Brandenburg) mit 1:4 sowie dem Vizemeister Langenwolschendorf knapp mit 1:2.

Gegen Laubach (3:0), Kemnat (4:1), Höflingen (5:2), Bilshausen (3:2) und Lüblow (4:2) holten Jose/Hehring die entscheidenden Punkte für den dritten Rang. Nach ihrem Vizetitel in der U15 2016 ist es die zweite DM-Medaille für die Zeitzer Jungs. (lvr/st/js)

*-*-*-*

Ergebnisse U19-Hallenradsport-DM 2018

Radpolo* (mit Tollwitz und Lostau)

Radball – U17 * (mit Zeitz)

Quelle: vfh-muecheln.de/alle Angaben ohne Gewähr!

Check Also

MTBO: WM-Schlammschlacht für Michael Sturm

MTBO-WM in Ungarn. Die fand in den Bergen oberhalb von Budapest statt und versprach sehr …