Home / Aktuelle News / Radpolo-DM: Silber und Bronze für Tollwitz und Reideburg

Radpolo-DM: Silber und Bronze für Tollwitz und Reideburg

Tollwitz (li.) und Reideburg (re.) gewannen bei der DM in Neeresheim Silber und Bronze. (Fotos: M. Lauterbach/J. Bachmann – mst-media)

Viel besser konnte es bei der deutschen Hallenradsportmeisterschaft 2018 im baden-württembergischen Neresheim (bei Aalen) für den LV Radsport Sachsen-Anhalt nicht laufen. Im Radpolo gab es in der Meisterrunde gleich zwei Medaillen.

Die große Überraschung gelang dabei Cindy Schüßler und Caroline Opitz vom Tollwitzer RSV. Bei ihrer ersten DM-Teilnahme starteten sie gleich durch und sicherten sich auf Anhieb den Vizetitel.

Zwar war die Enttäuchung nach der knappen 5:7-Finalniederlage gegen Kostheim verständlich – der Titel war zum Greifen nahe. Doch schnell überwog die große Freude bei den jungen Damen.

Das packende Sachsen-Anhalt-Derby gegen Reideburg (in Blau) entschied Tollwitz zu seinen Gunsten.

„Eine tolle Leistung der beiden“, attestiert Betreuer Jörg Schüßler. „Beide stehen noch ganz am Anfang ihrer Laufbahn im Frauenbereich. Sie können noch viel erreichen.“

Schüßler/Opitz starteten furios ins Turnier, besiegten zum Auftakt im Landesderby mit Reideburg eines der favorisierten Teams (6:4).

Danach trotzten sie dem Bundesliga-Sieger und zweifachen Vizemeister Obernfeld ein 5:5 ab.

Im dritten Duell bezwang Tollwitz Ex-Meister Frellstedt mit 7:4. Und mit dem 7:7 gegen Kostheim war die kleine Sensation perfekt: Als erster der Vorrunde war das Endspiel erreicht.

Knapp am reinen Sachsen-Anhalt-Finale vorbei

Fast wäre es sogar zu einem Sachsen-Anhalt-Finale gekommen. Denn das Reideburger Gespann Kristin Hesselbarth und Kristin Nádpor (geb. Leich) schlug nach der Auftaktpleite gegen Tollwitz den späteren Meister Kostheim mit 7:3 (6:0).

Die Vizemeisterinnen von 2015 hatten nach dem 7:5 gegen Frellstedt sogar den Vorrundensieg und damit die Endspielteilnahme vor Augen.

Im Duell gegen Obernfeld hätte ein Unentschieden gereicht, um das Finale gegen Tollwitz perfekt zu machen. Aber die beiden Kristins unterlagen knapp mit 2:3. Dennoch freute sich das Duo am Ende über das bronzene Edelmetall. (lvr/st/red)

*-*-*-*

DEUTSCHE RADPOLO-MEISTERSCHAFT 2018

Ergebnisse und Endstand (via vfhmuecheln.de/radball.at)

Check Also

Radball: Sangerhausen gewinnt Müchelner Saalesparkassen-Cup

Der RSV Sangerhausen hat den internationalen Saalesparkassen-Radball-Cup des VfH Mücheln gewonnen. U23-Vizeeuropameister Eric Haedicke musste …