Home / Aktuelle News / Radpolo: Reideburg und Tollwitz halten Anschluss an Bundesliga-Spitze

Radpolo: Reideburg und Tollwitz halten Anschluss an Bundesliga-Spitze

Reideburgs Bundesligateam: Kristin Nadpor und Kristin Hesselbarth (Foto: Verein)

In der 1. Radpolo-Bundesliga haben sich die beiden Teams aus Sachsen-Anhalt am zweiten Spieltag gut geschlagen.

Kristin Nádpor und Kristin Hesselbarth vom Reideburger SV holten im hessischen Wetzlar aus ihren drei Partien zwei Siege, kassierten allerdings eine Niederlage.

Gegen Kostheim I gewannen Nádpor/Hesselbarth mit 8:2, doch gegen Kostheim II setzte es eine 4:7-Pleite. Methler bezwangen die Reideburgerinnen zum Abschluss mit 7:3. Mit zwölf Zählern belegt das Duo mit dem Dritten Obernfeld  Tabellenplatz vier.

Vizemeister Tollwitz (Cindy Schüßler/Caroline Opitz) startete mit einer 3:5-Niederlage gegen Gastgeber Wetzlar, ließ gegen Kostheim I ein 9:5 sowie Kostheim II ein 6:4 folgen.

Mit weiteren drei Zählern gegen Methler (7:3) kletterten Schüßler/Opitz in der aktuellen Rangliste auf Platz fünf.

ERGEBNISSE

Radpolo: 1. Bundesliga, 2. Runde

Check Also

Radball: Zscherben gewinnt Landestitel im Entscheidungsspiel – Mücheln mit Vater-Sohn-Gespann

Maik Eckardt und Michael Gerdes vom RSV Zscherben sind Radball-Landesmeister der Saison 2018/19. Beim Finale …