Home / Aktuelle News / LVR-Nachwuchs erfolgreich auf der Winterbahn unterwegs

LVR-Nachwuchs erfolgreich auf der Winterbahn unterwegs

Tina Rücker (Mitte, in blau-gelb) holte bei der Winterbahn-Serie auf Anhieb fünf Siege. (Fotos: Verein)

Die LV-Rennradsportler des RSV Osterweddingen standen im Dezember in Frankfurt/Oder auf der 250 Meter langen und acht Meter breiten Holzbahn zur Wettkampfserie “Winterbahn” 2019 mehrfach am Start.

Sie schlugen sich gut und sammelten viele Erfahrungen. In den Massendisziplinen wie dem Punktefahren, Scratch, Rundenrekordfahren und Ausscheidungsfahren überzeugten die jungen Radrenner mit guten bis sehr guten Leistungen in den großen Starterfeldern.

Neben Tami Rosse (U19), Emma Axmann und Miriam Tschepe (U17), die schon mehrmals auf der Bahn waren, waren mit Tina Rücker und Lars Liedtke zwei neue Athleten dabei. Beide Sportler kamen sehr gut zurecht.

Tina Rücker fuhr zum Serien-Auftakt sogar gleich in ihrem erst zweiten Rennen – dem Punktefahren der U15 weiblich – einen Sieg ein. Damit hatte keiner gerechnet. Sie dominierte danach weitere Rennen ihrer Altersklasse und gewann insgesamt fünf Wettbewerbe.

Auch Emma Axmann setzte sich in der U17 weiblich gut in Szene, gewann ebenfalls im Punktefahren. Miriam Tschepe fuhr gute Rennen und wurde Vierte im Temporennen und Sechste im Punktefahren. Tami Rosse und Lars Liedtke fuhren ebenfalls in die Top Zehn.

Eine Woche später wurden die offenen Omnium-Bahnlandesmeisterschaften Brandenburgs ausgetragen. Wiederum fuhr Tina Rücker stark und holte sich am Ende den Sieg in der U15 weiblich. Miriam Tschepe fuhr ebenfalls stark und sicherte sich den zweiten Platz in der U17-Gesamtwertung. Emma Axmann und Tami Rosse fuhren ebenso wieder gute Rennen.

Check Also

LVR-Geschäftsstelle nicht besetzt

Die Geschäftsstelle des Landesverbandes Radsport Sachsen-Anhalt e.V. ist in den kommenden Tagen zu folgenden Zeiten …