Home / Aktuelle News / DM in Genthin: LV-Mädchen gewinnen Bronze im Paarzeitfahren

DM in Genthin: LV-Mädchen gewinnen Bronze im Paarzeitfahren

DM-Bronzemedaillengewinnerinnen: Alma Rasch (re.) vom Genthiner RC und Tina Rücker vom RSV Osterweddingen. (Foto: I. Rosse/lvr)

Toller Erfolg bei den deutschen Zeitfahrmeisterschaften in Genthin.

Die einheimische Alma Rasch vom DM-Gastgeber Genthiner RC sicherte sich am Sonntag (6. September) zusammen mit Tina Rücker (RSV Osterweddingen) im Paarzeitfahren der U15-Schülerinnen die Bronzemedaille.

Das Duo ist ein gut eingespieltes Team, hat seit diesem Sommer mehrere Rennen der U15-Bahnsichtung gemeinsam absolviert und dabei im Teamwettbewerb Madison überzeugt.

Rasch und Rücker auf dem Weg zum DM-Bronze. (Foto: Th. Rücker/lvr)

Bei der DM zahlte sich das Verständnis nun aus. Die zehn Kilometer absolvierten Rasch und Rücker in 15:52 Minuten. Damit hatten sie nur eine halbe Minute Rückstand auf das Siegerduo Antonia Betzinger / Messane Bräutigam (Irschenberg/Rheinzabern).

Ebenfalls stark unterwegs war das Gespann des RSV Wittenberg mit Marie Schapelt und Amy Weber. Die beiden legten mit mit 16:17 Minuten die sechstbeste Zeit der insgesamt 18 Mannschaften hin.

Marie Schapelt und Amy Weber (Wittenberg) hatten in der U15 einen guten Lauf und wurden Sechste. (Foto: M. Schlütter)

Eine weitere Top-Zehnplatzierung holten Miriam Tschepe und Emma Axmann in der U17. Sie mussten 20 Kilometer absolvieren und benötigten dafür 31:50 Minuten. Das brachte ihnen Rang zehn ein.

Nur hauchdünn verpasste indes der LVR-U15-Vierer eine einstellige Platzierung. Moritz Martin (Wernigerode), Tobias Schreiber (Dessau), Maurice Steckel (Osterweddingen) und Sven Tempel (Piesteritz) hatten ebenfalls 20 Kilometer zu fahren. Dafür benötigten sie 29:50 Minuten. Damit waren die Vier eigentlich zeitgleich mit Thüringen III (9. Platz) und Baden II (10.). Doch zu Platz neun fehlten ganze 77 Hunderstel.

Der LVR-Vierer der U15-Schüler. (Foto: T. Seckel/lvr)

Noch knapper ging es im Kampf um die Ränge neun bis elf bei den U19-Junioren zu. Die Quartetts “RG Team Nord” (9. Platz), “Team Dr. Joseph Billigmann p/b Christian Knees” (10.) sowie das elftplatzierte “Team F Trans” um Christopher Heitzmann (RadClub Lostau) trennten letztlich gerade einmal 34 Hunderstel.

Nicht ganz zufrieden war der männliche U17-Vierer: Valentino Bidmon (Dessau), Lars Liedtke (Osterweddingen), Marc Schlüter und John Pascal Weßlau (beide Wittenberg) mussten sich mit dem 15. Rang begnügen.

Achtbar war sicherlich das Abschneiden von U23-Akteuer Jakob Schmidt (RadUnion Halle) der mit 2:43 Rückstand auf die Siegerzeit und Rang 31 einen guten Mittefeldplatz einfuhr.

Im LV-Paarzeitfahren der U11 und U13 durften die Mädchen und Jungen aus Sachsen-Anhalt schon einmal DM-Luft schnuppern. Die schnellsten Gespanne waren in der U11 Valentin Günzel und Edgar Rodzis sowie in der U13 Onno Bieberle und Gustav Günzel (alle RSV Osterweddingen). (lvr/st)

*-*-*-*

29. Spee Cup in Genthin / Deutsche Zeitfahrmeisterschaften 2020
Ergebnisse vom 06.09.2020*

DM-Paarzeitfahren Schülerinnen U15
3. Alma Rasch / Tina Rücker (Genthiner RC 66/ RSV Osterweddingen) – 15:52.36 Minuten (+0:30 Min.)
6. Marie Schapelt / Amy Weber (RSV Lutherstadt Wittenberg) – 16:17.27 (+0:55)
17. Luzie Johanna Ristok / Hanna Schnee (SV Grün Weiß Piesteritz / Dessauer RC) – 18:05.99 (+2:43)

DM-Teamzeitfahren Schüler U15
11. Moritz Martin (HRSC Wernigerode) / Tobias Schreiber (Dessauer RC) / Maurice Steckel (RSV Osterweddingen) / Sven Tempel (SV Grün Weiß Piesteritz) – 29:50.91 (+2:24)

DM-Paarzeitfahren U17 weiblich
10. Miriam Tschepe/ Emma Axmann (RSV Osterweddingen) – 31:50.92 (+2:14)

DM-Teamzeitfahren U17 männlich
15. Valentino Bidmon (Dessauer RC) / Lars Liedtke (RSV Osterweddingen) / Marc Schlüter (RSV Lutherstadt Wittenberg) / John Pascal Weßlau (RSV Lutherstadt Wittenberg) – 59:03.05 (+6:26)

DM-Teamzeitfahren U17 männlich
11.
Christoph Heitzmann (RadClub Lostau/Team F Trans), Gabriel Grozev, Finn Las Reidenbach, Magnus Trebes (alle Team F Trans) – 1:00:19.77

DM-Zeitfahren U23
31. Jakob Schmidt (Rad Union Halle) – 30:14.74 (+2:43)

Bundesliga – Juniorinnen U19
13. Tami Rosse (RSV Osterwedingen) – 32:44 (+3:25)

 

LV-Paarzeitfahren Schüler*innen U11
1. Valentin Günzel / Edgar Rodzis (RSV Osterweddingen) – 9:44.80
2. Lia Schenk/ Jonas Hanstein (RSV Lutherstadt Wittenberg)** – 10:30.13 (+0:46)
3. Una Weber / Mia Strejcek (RSV Lutherstadt Wittenberg) – 10:46.12 (+1:02)

LV-Paarzeitfahren Schüler*innen U13
1. Onno Bieberle / Gustav Günzel (RSV Osterweddingen) – 8:25.25
2. Jette Rasch / Lisa Marie Meinecke (Genthiner RC/ RSV Osterweddingen) – 8:35.47 (+0:10)
3. Edda Bieberle / Finn Liedtke (RSV Osterweddingen) – 8:59.91 (+0:34)
4. Emma Hauptmann / Fabienne Voigt (RSV Lutherstadt Wittenberg / Dessauer RC) – 9:24.88 (+0:59)
5. Emilia Römer / Ariane Fleischer (SV Grün Weiß Piesteritz) – 9:45.02 (+1:20)
6. Johannes Heitzmann / Friedrich Grille (RadClub Lostau) – 9:45.15 (+1.20)
7. Erik Röhl / Finn Neuber (RSV Lutherstadt Wittenberg) – 9:54.66 (+1:29)
8. Alwin Bieberle** / Felix Kreuzner (RSV Osterweddingen) – 10:08.56 (+1:43)

(*alle Angaben ohne Gewähr / Quelle: mikro-funk-timing.de)
**nachträgliche Startplatzänderung, die in der Ergebnisliste nicht mehr geändert werden konnte.

Check Also

RadTouristikFahren: Wittenberg bietet Sternfahrt als Ersatz für abgesagte Süd-Fläming-Tour

Der RSV Lutherstadt Wittenberg hat seine RTF “Süd-Fläming-Tour” vor kurzem abgesagt. Doch der Verein bietet …