Home / Aktuelle News / Radpolo: Reideburg und Tollwitz erreichen Finale des Deutschlandpokals

Radpolo: Reideburg und Tollwitz erreichen Finale des Deutschlandpokals

Foto: LVR/ST

Die Radpolo-Frauenteams des Reideburger SV sowie des Tollwitzer RSV haben die Endrunde des Deutschland-Pokals 2019 erreicht.

Die Reideburgerinnen Kristin Nadpor und Kristin Hesselbarth, amtierende DM-Dritte, setzten sich in Halbfinalgruppe I als Tagessiegerinnen durch.

In Darmstadt schlugen sie Kostheim II (4:3), Frellstedt II (4:0), Ginsheim II (5:3) und Gastgeber Darmstadt (kampflos, 5:0). Nur im Duell gegen Obernfeld gaben die „Halle Lizzards“ beim 3:3 einen Zähler ab.

Caroline Opitz und Cindy Schüßler aus Tollwitz reichten in Wetzlar-Dahlheim zwei Siege zum Weiterkommen. Die deutschen Vizemeisterinnen bezwangen Methler (7:6) sowie Ginsheim (9:3), mussten sich aber Etelsen (4:7) und Gastgeber Wetzlar (4:7) geschlagen geben.

Am Ende belegte Tollwitz Rang drei und sicherte sich damit einen der acht Finalplätze am 30. März. Der Austragungsort steht noch nicht fest. (lvr/st)

*-*-*-*

Ergebnisse Radpolo-Deutschland-Pokal – Halbfinale

Gruppe I in Darmstadt* mit Reideburg

Gruppe II in Wetzlar-Dahlheim* mit Tollwitz

*Quelle: vfhmuecheln.de/alle Angaben ohne Gewähr!

Check Also

Radball: Zscherben gewinnt Landestitel im Entscheidungsspiel – Mücheln mit Vater-Sohn-Gespann

Maik Eckardt und Michael Gerdes vom RSV Zscherben sind Radball-Landesmeister der Saison 2018/19. Beim Finale …