Home / Aktuelle News / Radpolo: Zweite Bundesligarunde für Reideburg und Tollwitz

Radpolo: Zweite Bundesligarunde für Reideburg und Tollwitz

Im Radpolo geht die 1. Bundesliga in am Samstag (2. Februar) in die zweite Runde. Mit dabei die deutschen Vizemeisterinnen Cindy Schüßler und Caroline Opitz vom Tollwitzer RSV sowie die aktuellen DM-Dritten Kristin Hesselbarth und Kristin Nádpor vom Reideburger SV.

Beide Vertretungen reisen nach Wetzlar-Dalheim. Dort geht es gegen Kostheim I sowie II und Methler. Diese drei Teams steigen erst jetzt in den Spielbetrieb ein, da ihre erste Runde vom 19. Januar verschoben wurde. Tollwitz bestreitet zusätzlich noch eine vierte Partie gegen Gastgeber Wetzlar.

Reideburg kehrte in der ersten Runde am 19. Januar mit einer ausgeglichenen Bilanz nach Hause. Nach einer Auftaktpleite gegen Wetzlar (3:8) folgte ein knapper 6:5-Erfolg gegen Frellstedt II.

Gegen den DM-Vierten Obernfeld I folgte eine 2:3-Niederlage. Danach schlug Reideburg die erste Vertretung aus Frellstedt klar mit 7:0.

Das Tollwitzer Duo Opitz/Schüßler holte zum Saisonstart indes nur einen Punkt. Gegen Obernfeld verloren sie mit 3:7 und gegen Gastgeber Frellstedt mit 6:8. Im dritten Match erkämpften beide gegen Frellstedt II ein leistungsgerechtes 5:5.

„Ein Punkt zum Saisonauftakt ist sicher wenig. Doch in Anbetracht der Tatsache, das heute nur Top-Mannschaften als Gegnerinnen warteten, welche sich selber auch alle Punkte weg nahmen, ist für die neue Saison natürlich noch alles offen“, sagte der Tollwitzer Team-Chef Jörg Schüßler nach dem Spieltag. (lvr)

*-*-*-*

Ansetzungen und Ergebnisse

1. Radpolo-Bundesliga unter vfh-muecheln.de

Check Also

Radrennsport: Anna Zdun absolviert Healthy-Ageing-Tour – Mehrere Podestränge für LVR-Starter

Eine respektable Leistung hat Anna Zdun vom RSV Osterweddingen bei der Healthy Ageing Tour der …