Home / Aktuelle News / VR PLUS Cup: Gelungene Premiere in Osterburg

VR PLUS Cup: Gelungene Premiere in Osterburg

Die Premiere des VR PLUS Cups in Osterburg ist gelungen. 27 Jahre nach dem bisher letzten Radrennen in der Stadt an der Biese wehte ein Hauch Tour de France oder der Friedensfahrt über den 1,7 Kilometer langen Rundkurs.

Start zur Kleinen Friedensfahrt der Osterburger Grundschulen. (Fotos: Kindler/LVR)

Mit 230 gemeldeten Teilnehmern herrschte am Sonntag (16. September) ein großer Andrang. „Das hat unsere Erwartung übertroffen“, sagte LV-Landestrainer Andreas Kindler (Osterweddingen), Cheforganisator des Landesverbandes. Auch das sportliche Niveau überzeugte ihn.

Der LV-Nachwuchs fuhr in Osterburg das NWC-Finale aus.

Insgesamt sei es ein sehr gelungener Renntag und echte Werbung für den Radsport gewesen. Zahlreiche Anwohner säumten die Straßen und feuerten die Protagonisten lautstark an.

Neben den kleinen Friedensfahrten der zweiten bis vierten Klassen der Grundschulen „Am Hain“, „Anne Frank“ und aus Flessau fanden auch die finalen Rennen des „Fahrrad-Magdeburg“-Nachwuchscpus für U9, U11 und U13 statt.

Zudem gingen die U15 und U17 sowie die Erwachsenen in einem Jedermann-Rennen für Freizeitsportler und Männer der C-Klasse auf die Strecke.

Die Sonderpokale des Bürgermeisters für die schnellsten Osterburger erradelten sich bei den Frauen Melanie Wiechert und bei den Männern Christian Kallus.

Die Sonderpokale für die schnellsten Osterburger Hobbyfahrer.

Einheitsgemeinde-Bürgermeister Nico Schulz, der vor einem Jahr mit der Idee, ein Rennen in Osterburg zu veranstalten, auf den LVR als Partner zukam, freute sich ebenfalls über den gelungenen Tag: „Ich habe wirklich sehr viel Lob gehört und den Wunsch, dieses Rennen im nächsten Jahr fortzusetzen. Ich hoffe, dann wieder mit dem Landesverband Radsport Sachsen-Anhalt.

In seiner Dankesrede an die Sponsoren und vielen Helfer am Wettkampftag rief Schulz schon einmal auf, über die Gründung eines örtlichen Radsportvereins nachzudenken.

Wird es eine Neuauflage geben?

Ganz klar, dass eine Neuauflage des VR PLUS Cups 2019 angedacht ist. Andreas Kindler: „Wir würden dieses Rennen sehr gerne auch im kommenden Jahr und darüber hinaus ausrichten.“ Kindler begrüßt die Idee über die Gründung eines Vereins.

Wir streben hier eine Nachhaltigkeit an und würden auch sehr gern im Raum Osterburg einen kleinen Radsportverein installieren„, ergänzte Kindler. Erste Gespräche dazu laufen bereits.

Unser Dank geht an die Stadt Osterburg und dem städtischen Betriebshof“, sagte Andreas Kindler abschließend, „sowie den freiwilligen Feuerwehren aus dem Umland und der Polizei für die Streckensperrung. Und natürlich allen Helfern, die im Vorfeld und während der Rennen für einen reibungslosten Ablauf gesorgt haben. Ein großer Dank auch an den Hauptsponsor, die VR PLUS Altmark-Wendland eG und dem Co-Sponsor Avacon sowie Pokal-Kati für die Unterstützung bei den Ehrenpreisen.

Pressespiegel, Volksstimme: Rennradtag-Premiere mit 230 Teilnehmern

Ergebnisse (PDF-Download via ZPN-Timing):

 

VR PLUS Cup und Finale „Fahrrad-Magdeburg“-Nachwuchscup im Social Web

Check Also

Rennrad: Duo aus Osterweddingen beim BDR-Sichtungslehrgang

Miriam Tschepe und Emma Axmann vom RSV Osterweddingen waren am vergangenen Wochende fleißig. Die beiden …