Home / Aktuelle News / Teamzeitfahr-DM in Genthin: Sachsen-Anhalt stellt drei Nachwuchsmannschaften

Teamzeitfahr-DM in Genthin: Sachsen-Anhalt stellt drei Nachwuchsmannschaften

Der LV Sachsen-Anhalt ist bei der DM in Genthin mit drei Mannschaften am Start. (Fotos: lvr/st)

Am Sonntag (2. September) findet zum 27. Mal in Genthin der Spee-Cup statt. Auf der Traditionsstrecke werden die deutschen Meister im Mannschaftszeitfahren der Männer, der männlichen U17-Jugend und der U15-Schüler sowie die Meister im Paarzeitfahren der weiblichen U15 ermittelt.

Der LV Radsport Sachsen-Anhalt schickt drei Mannschaften ins Titelrennen. Emma Axmann und Miriam Tschepe (beide RSV Osterweddingen) vertreten die Landesfarben im U15-Paarzeitfahren.

Bei den U15-Schülern gehen Lennert Banke, Lars Liedtke (beide Osterweddingen), Benedikt Wiest (MSV 90 Magdeburg) und Paul Schlanzke (HRSC Wernigerode) als Team Sachsen-Anhalt ins Rennen.

Das Team „Lotto-Kern Haus“ geht in Genthin als DM-Titelverteidiger ins Rennen.

Für die U17-Jugend hat Landestrainer Andreas Kindler (Osterweddingen) das LV-Quartett mit Moritz Kärsten, Peter-William Zdun (beide Osterweddingen), Christoph Heitzmann (RadClub Lostau) und Mattheo Neßler (MSV 90 Magdeburg) besetzt.

Als Rahmenwettbewerbe werden erstmals auch Paarzeitfahren für die U11 und U13 ausgefahren. Hier haben die Vereine Sachsen-Anhalts vereinsübergreifende gemischte Zweierteams gebildet, wobei vier Mannschaften in der U13 als LV-Gespann antreten werden (Teamzusammenstellungen siehe unten). Gefahren wird über fünf Kilometer um den Spee-Cup.

Die Frauen und Junioren tragen in Genthin gleichfalls ein Teamzeitfahren aus, das ebenso wie das Paarzeitfahren der Juniorinnen und die Titelkämpfe der Männer als Wertungsrennen der Rad-Bundesliga zählt.

Bei den Männern haben insgesamt elf Teams mit je mindestens drei U23-Fahrern gemeldet. Titelverteidiger ist das Koblenzer Team Lotto-Kern Haus, das im vergangenen Jahr mit 13 Sekunden Vorsprung vor den beiden zeitgleichen Teams Heizomat rad-net.de und LKT-Brandenburg gewann.

Die DM-Medaillengewinner des Vorjahres.

„Die Mannschaften Lotto-Kern Haus, Heizomat rad-net.de und das LKT Team Brandenburg sind wie in den letzten drei Jahren auch dieses Mal die größten Medaillenanwärter“, sagt U23-Bundestrainer Ralf Grabsch. „Vorallem das LKT-Team ist sehr gut vorbereitet, doch auch den Titelverteidiger darf man auf keinen Fall unterschätzen.“

Das Mannschaftszeitfahren in Genthin startet um neun Uhr mit den Schülern U11. Als letztes gehen die Männer auf die Strecke. Für sie geht es über 50 Kilometer. (bdr-medienservice/lvr)

*-*-*-*

27. Spee-Cup am 2. September 2018 in Genthin

U15-Schülerinnen – DM-Paarzeitfahren
Emma Axmann (RSV Osterweddingen)
Miriam Tschepe (RSV Osterweddingen)

U15-Schüler – DM-Mannschaftszeitfahren
Lennert Banke (RSV Osterweddingen)
Benedikt Wiest (MSV 90 Magdeburg)
Lars Liedtke (RSV Osterweddingen)
Paul Schlanzke (HRSC Wernigerode)

U17-Jugend – DM-Mannschaftszeitfahren
Moritz Kärsten (RSV Osterweddingen)
Peter-William Zdun (RSV Osterweddingen)
Christoph Heitzmann (RadClub Lostau)
Matteo Neßler (MSV 90 Magdeburg)

U11 – LV-Paarzeitfahren
Edda Bieberle/Valentin Günzel (RSV Osterweddingen II)
Toni Haberzeth/Gustav Günzel (Wittenberg/Osterweddingen)
Johanners Heitzmann/Erik Röhl (Lostau/Wittenberg)
Lisa Meinicke/Jette Raasch (Osterweddingen/Genthin)
Gerrit Lerch/Onno Bieberle (RSV Osterweddingen I)

U13 – LV-Paarzeitfahren
Alma Raasch/Marwin Elstner (Genthin/Osterweddingen)
Luzie Ristock/Hannah Schnee (Piersteritz/Dessau)
Maria Barann/Anne Neumann (LV Sachsen-Anhalt Girls II)
Marie Schapelt/Tina Rücker (LV Sachsen-Anhalt Girls I)
Maurice Steckel/Max Haberzeth (LV Sachsen-Anhalt Boys II)
Sven Tempel/Moritz Martin (LV Sachsen-Anhalt Boys I)

Check Also

Wir trauern um Georg Hohm

Wenn ein vertrautes Gesicht, welches seit weit mehr als 50 Jahren dabei war, seine Rennmaschine …