Home / Aktuelle News / Rennrad: Senior Uwe Hecht holt DM-Bronze

Rennrad: Senior Uwe Hecht holt DM-Bronze

Uwe Hecht (roter Helm, Mitte) im DM-Zielsprint der Ü60-Senioren. (Fotos: Eisleber RC)

Radrennsportler Uwe Hecht vom Eisleber RC Mansfelder Land hat bei den deutschen Senioren-Meisterschaften nur knapp eine erfolgreiche Titelverteidigung verpasst.

In Görlitz musste sich der Ü60-Sieger des vergangenen Jahres im Zielsprint geschlagen geben. Fünf Sekunden hinter dem neuen Meister Jochen Keiler (Büdelsdorf) landete Hecht auf Rang drei.

Hans-Peter Grünig (62) vom Harzer RSC Wernigerode rundete als Siebter mit einer zweiten Top-Zehn-Platzierung das Abschneiden der Fahrer aus Sachsen-Anhalt positiv ab.

„Die Bronzemedaille ist für mich ein größerer Erfolg, als der Titel im vergangen Jahr.“ – Uwe Hecht

„Die Bronzemedaille ist für mich ein größerer Erfolg, als der Titel im vergangen Jahr“, sagte Uwe Hecht. Er verwies auf die stärkere Konkurrenz. Zudem hatte er zuvor mit Verletzungen zu kämpfen.

Das DM-Podest der Senioren 4 mit Uwe Hecht auf Rang 3.

Aus den meisten Attacken hielt sich Hecht bei der DM klug heraus. Sein ärgsten Widersacher hatte er aber immer im Blick, sowohl auf seinen „Spickzettel“, als auch im Peleton.

Am letzten Anstieg fiel dann die Entscheidung. Anders als im Vorjahr, als sich ein Quartett relativ weit vor dem Ziel absetzte, blieb nun ein größere Gruppe von etwa 20 Fahrern fast bis zum Ziel zusammen. Nur der spätere Sieger setzte sich am letzten Berg etwas ab und rettete sich ins Ziel.

In der Bundesrangliste aller Seniorenfahrer kletterte Hecht unter den derzeit 680 gelisteten Fahrern auf Rang 56.

Hechts Vereinskollege, der 66-jährige Lutz Uhlendorf, fuhr in Görlitz mit rund zehn Minuten Rückstand als 39. über die Ziellinie.

Nun gilt die volle Konzentration beider Eisleber Fahrer auf das Heimrennen am 22. Juli, dem „Großen Preiß der Lutherstadt Eisleben“.

Weitere Platzierungen

Harry Kühnelt vom Dessauer RC hat bei den Senioren 3 hingegen eine Medaille denkbar knapp verpasst.

In der U60 landete der 53-Jährige im Massensprint zeitgleich mit dem Drittplatzierten auf Rang vier. Damit war er aber ebenfalls zufrieden.

Sein Rennen war von vielen Attacken geprägt. Kühnelt war stets im Vorderfeld zu finden und konnte  gut mitgehen. Aus der Kopfgruppe setzte sich dann Andreas Vach vom Adam Donner Master Racing Team ab und gewann mit 20 Sekunden Vorsprung. Dahinter wurde in einem spannenden Finale auf der ansteigenden Zielgeraden um die weiteren Plätze gespurtet.

In der Bundesranglisten kletterte Kühnelt wieder unter die Top-100 und wird auf Rang 93 geführt.

– Anzeige –

Bei den Senioren 2 (U50) zeigte Elite-Landesmeister Lars Meseberg vom RSV Osterweddingen einen starken Einstand. Der 42-Jährige bestreitet als Quereinsteiger seine erste Rad-Saison und fuhr beinahe in die Top-Zehn. Im Massensprint rollte er als Elfter über die Ziellinie.

Thomas Radack (47) vom Team Maxim Magdeburg beendete dieses Rennen mit deutlichem Abstand und wurde 46ter.

Sein Teamkollege Timo Beck hatte sich einen Tag vor der DM bei einem Sturz bei einem Einzelzeitfahren verletzt und trat ebenso wie Oliver Schneider (Genthiner RC) nicht in Görlitz an.

Bei der kürzlich ausgetragenen Elite-DM in Einhausen (Hessen) war der LV Sachsen-Anhalt nur mit einem Fahrer vertreten. Benjamin Ahrendt (Trimago Magdeburg) kam mit dem Hauptfeld ins Ziel und belegte mit vier Sekunden Rückstand auf den neuen deutschen Meister den 46. Platz.

Der Magdeburger Radprofi Robert Wagner (Team Lotto NL Jumbo) leistete zuvor Helferdienste und wurde als 104. gewertet. (lvr/st/wb)

*-*-*-*

Deutsche Meisterschaft 1er Straße Senioren am 08.07.2018 in Görlitz

Masters 2 – U50 (Siegerzeit: 3:07:01)
11. Meseberg, Lars (RSV Osterweddingen) 3:07:02
46. Radack, Thomas (Team Maxim Magdeburg) 3:20:39
DNS Schneider, Oliver (Genthiner RC 66 – Rockefeller Cycling Team)
DNS Beck, Tino (Team Maxim Magdeburg)

Gesamtergebnisse Masters 2

Masters 3 – U60 (Siegerzeit: 2:12:35)
4. Kühnelt, Harry (Dessauer RC – Jenatec-Lawi-Masters Team) 2:12:57

Gesamtergebnisse Masters 3

Masters 4 – Ü60
3. Hecht, Uwe (Eisleber RC Mansfelder Land – Bike Department Ost Masterteam Leipzig)
7. Grünig, Hans-Peter (Harzer RSC Wernigerode)
39. Uhlendorf, Lutz (Eisleber RC Mansfelder Land)

Gesamtergebnisse Masters 4

Check Also

Wir trauern um Georg Hohm

Wenn ein vertrautes Gesicht, welches seit weit mehr als 50 Jahren dabei war, seine Rennmaschine …