Home / Aktuelle News / Radball: Sangerhausen und Reideburg steigen in 2. Liga auf

Radball: Sangerhausen und Reideburg steigen in 2. Liga auf

Eric Haedicke (li.) und Max Rückschloß steigen auf Anhieb in die 2. Bundesliga auf. Foto: radball.at

Optimale Ausbeute für unsere Radballer. Beide Finalisten der Aufstiegsrunde zur 2. Bundesliga haben sich für das Unterhaus qualifiziert. Und das durchaus souverän.

So setzten sich die amtierenden Sachsen-Anhalt-Meister Norbert Seils und Daniel Leich vom Reideburger SV in der zweiten von drei Sechser-Gruppen ohne Niederlage durch.

Das Duo schlug Iserlohn IV aus NRW (3:0), Prechtal II (4:3) und Sulgen (beide LV Württemberg/4:1) sowie die hessischen Teams Hähnlein (3:0) und Gastgeber Worfelden (4:3).

Die Finalisten in Worfelden mit Tagessieger Reideburg (Mitte). Foto: privat

In Sangerhausen waren die heimischen Fans gespannt, wie sich die zweifachen U19-Europameister Eric Haedicke und Max Rückschloss als Lokalmatadoren des Gastgebers RSV schlägt. Und die Anhänger wurden nicht enttäuscht.

Das Juniorenteam, welches in der nächsten Saison altersbedingt in die Männerklasse wechselt, blieb ebenfalls ungeschlagen. Gegen Brandenburg II (5:2), Niederlauterstein (Sachsen/5:4) und Goldbach (Bayern/5:2) machten Haedicke/Rückschloss bereits nach drei Spielen die Qualifikation so gut wie perfekt.

So reichten das 6:6 gegen Turniersieger Bechhofen (Bayern) und ein 5:5 gegen Reichenbach (Württemberg), um als Tageszweiter den Zweitliga-Platz zu sichern. Zwei Tore oder ein Sieg mehr, und Sangerhausen hätte das Turnier sogar gewonnen.

Sangerhausen (Mitte, rote Trikots) und die Gastteams des Aufstiegsturniers. Foto: privat

Die 2. Liga soll für Sangerhausen wiederum nur eine Zwischenstation sein. „Es war eine echt schöne Zeit, aber jetzt wollen wir uns auch den neuen Anforderungen stellen“, sagte Max Rückschloss mit Blick auf die erfolgreiche Juniorenzeit der Mitteldeutschen Zeitung Sangerhausen.

Eric fügt hinzu: „Wir wollen irgendwann mal in der Liga der Besten mitmischen, den Sprung in die 1. Bundesliga packen.“

Von ihrem Weltmeister-Trainer Axel Pfaffenberger gab es ein Lob. „Die Beiden sind gut drauf. Sie spielen nicht schlecht. Ich denke mal, sie packen den Aufstieg“, sagte er bereits nach dem ersten Spiel im Gespräch mit der MZ Sangerhausen.

Und dann wurde doppelt gefeiert. Neben dem Aufstieg noch Geburtstag. Am Sonntag wurde Rückschloss 18 Jahre alt. Das beste Geschenk hatte er sich da bereits selbst gemacht.

Mit dem Aufstieg von Reideburg und Sangerhausen spielen in der Saison 2017/18 gleich sechs Mannschaften aus Sachsen-Anhalt in der zweiten Bundesliga.

Aus dem Oberhaus steigt der RSV Zscherben ab. Zudem mischen die erfahrenen Teams RC Lostau, VfH Mücheln und der Post SV Magdeburg weiter in Liga zwei mit.

*-*-*-*

Finalrunde Aufstieg zur 2. Radball-Bundesliga 2017/18

Ergebnisse Gruppe 2 mit Reideburger SV II

Ergebnisse Gruppe 3 mit RSV Sangerhausen

Check Also

Radtouristikfahren: Winter-Wertungskarte 2017/18 online

Zum Herbstbeginn stellt das Breitensport-Team des Bund Deutscher Radfahrer (BDR) wieder die Weichen für die …