Home / Aktuelle News / Bahn: Zdun und Barann schlagen sich bei Omnium-DM achtbar

Bahn: Zdun und Barann schlagen sich bei Omnium-DM achtbar

Anna Zdun (li.) und Laura Barann vom RSV Osterweddingen zeigten bei der Omnium-DM in Frankfurt/Oder gute Leistungen. (Foto: A. Kindler)

Platz 14 und 17 lautet die Bilanz des LV Sachsen-Anhalt bei der diesjährigen Omnium-DM auf der Bahn Oderlandhalle in Frankfurt/Oder.

Landestrainer Andreas Kindler (Osterweddingen) hatte die deutsche U17-Zeitfahrmeisterin Anna Zdun sowie die U19-Bundesliga-Fahrerin Laura Barann nominiert.

Und Kindler war zufrieden: „Insgesamt haben beide gute Leistungen gezeigt.“ Anna Zdun holte beim olympischen Vierkampf (Scratch, Temporunden, Ausscheidungsfahren und Punktefahren) in den Einzeldisziplinen zweimal einen Top-10-Rang.

„Leider hat Anna beim Ausscheidungsfahren nicht aufgepasst, schied dort relativ früh aus“, schilderte Kindler, relativierte aber: „Anna war im U19-Starterfeld einer der jüngsten, da sie ja noch zur U17 gehört.“ In der Endabrechnung landete Anna Zdun auf Rang 14.

Laura Barann musste sich mit Rang 17 begnügen, doch Kindler attestierte ihr eine „stabile Leistung in allen Wettkämpfen. Sie wird immer besser.“

Der Titel bei den Mädchen ging an Franziska Koch (RSV Unna) vor Jasmin Cunert (RK Cottbus) und Eva Barthelmes (Nürnberg).

Dorothea Heitzmann vom RadClub Lostau, die für den RSC Turbine Erfurt startet, wurde 13te der Gesamtwertung. Hannah Steffen (Genthiner RC) trat nach längerer Krankheit nicht an.

Becker und Lampater gewinnen Elite-Titel


Charlotte Becker aus Berlin und Leif Lampater aus Schwaikheim haben sich dann in der Nacht zum Sonntag überlegen die Titel der Elitefahrer gesichert.

Die 34-jährige Becker (Team Hitec Products) siegte im überlegen mit 161 Punkten vor Franziska Brauße (RSV Öschelbronn/137) und Tatjana Paller (RSV Unna/122).

Anna Knauer aus Eichstädt, Siegerin 2014, 2015 und 2016, sagte ihr Comeback kurzfristig aufgrund einer Erkrankung ab.

Bei den Männern setzte sich im Rahmen des 10. Frankfurter Kreisels Routinier Leif Lampater (rad-net ROSE-Team) mit 140 Punkten vor Titelverteidiger Maximilian Beyer (Berlin/Maloja Pushbikers/128) und Ex-Meister Roger Kluge (Cottbus/Orica Scott/121) durch. Entscheidend war ein Rundengewinn im abschließenden Punktefahren. (lvr/bdr-medienservice)

Check Also

Rennsport: Anna Zdun für Bahn-Länderkampf nominiert

Anna Zdun vom RSV Osterweddingen hat ihren ersten BDR-Lehrgang absolviert. Vom 2. bis 6. Januar …