Home / Aktuelle News / Rennsport: Ex-Seniorenweltmeister schlägt deutschen Meister

Rennsport: Ex-Seniorenweltmeister schlägt deutschen Meister

Hans-Peter Grünig (Wernigerode) gewann das Senioren-IV-Rennen vor Uwe Hecht (Eisleber RC) und Christian Weinhold (Venusberg). (Foto: Veranstalter)

Der Eisleber Radsport Club veranstaltete gemeinsam mit der SG Motor Halle zum dritten Mal ein bundesoffenes Straßenradrennen auf dem Gelände der Deponie in Halle-Lochau.

Auf einer 5,6 Kilometer langen Runde mit Asphaltbelag wurden in vier Rennen die Sieger ermittelt.

Zweifellos war der Wettkampf der Senioren 4 der Höhepunkt der Veranstaltung.

Dabei waren unter anderem der ehemalige Seniorenweltmeister Hans-Peter Grünig (HRSC Wernigerode), mit Uwe Hecht vom Eisleber RC der aktuelle deutsche Meister sowie mit Christian Weinhold (RSV 54 Venusberg) und Klaus Neuhaus (RRG Osnabrück) ein ehemaliger deutsche Meister.

Am Ende wurde das Rennen genau in dieser Reihenfolge entschieden. An der Spitze hatten sich drei Fahrer frühzeitig vom übrigen Feld abgesetzt.

Den Zielsprint zog dann Hecht als erster an und sah schon wie der Sieger aus. Doch Grünig rief auf den letzten zehn Metern die entscheidenden Kräfte ab, die er im Windschatten gespart hatte und siegte hauchdünn.

Im Vorfeld gab es zwei Kinderrennen für Mädchen und Jungen der umliegenden Schulen. Und am Mittag fuhr eine kleine Gruppe interessierter Besucher im Rahmen einer geführten Deponie-Besichtigung die Rennstrecke ab.

3. AWH-Radrennen

Ergebnisse Lizenzrennen unter: rad-net.de 

Check Also

Radtouristikfahren: Winter-Wertungskarte 2017/18 online

Zum Herbstbeginn stellt das Breitensport-Team des Bund Deutscher Radfahrer (BDR) wieder die Weichen für die …